Alfa Romeo Aktuell


Die neue Classic Line - preiswerte Verschleißteile für Gebrauchte von Fiat, Alfa Romeo und Lancia

• Zertifizierte Erstausrüster-Qualität zum besonders günstigen Preis
• Inspektionsmaterial für Fahrzeuge ab einem Alter von fünf Jahren

Mit einem neuen Verschleißteile-Programm wendet sich Mopar®, die Ersatzteil- und Servicesparte der Fiat Chrysler Group, an Besitzer von älteren Fahrzeugen. Unter dem Namen Classic Line werden zum Beispiel Bremsscheiben, Luft- und Ölfilter oder Zahnriemenkits für Fahrzeuge der Marken Fiat, Alfa Romeo, Lancia und Fiat Professional angeboten, die mindestens fünf Jahre alt sind. Die Classic Line Produkte liegen dabei preislich durchschnittlich 20 Prozent unter denen der Original-Ersatzteile.

In Deutschland sind rund 1,8 Millionen Fiat, Alfa Romeo, Lancia sowie Transporter von Fiat Professional zugelassen. Aufgrund ihrer hohen Zuverlässigkeit und Dauerhaltbarkeit sind mehr als die Hälfte davon schon länger als fünf Jahre im Einsatz. Mit zunehmendem Alter der Fahrzeuge wächst aber auch die Bereitschaft der Besitzer, fällige Service- und Inspektionsarbeiten außerhalb von autorisierten Vertragswerkstätten und mit Ersatzteilen von Drittanbietern durchführen zu lassen. Grund dafür ist meistens die steigende Preissensibilität der Fahrzeughalter.

Die Lösung für all jene, die dennoch Wert auf autorisierten Service sowie hohe Qualität und Passgenauigkeit des Ersatzteils legen, ist die neue Classic Line von Mopar. Gefertigt vom renommierten Zulieferer Magneti Marelli, sind alle Komponenten der Classic Line für die entsprechenden Modelle von Fiat, Alfa Romeo, Lancia und Fiat Professional zertifiziert.

Ein weiterer entscheidender Vorteil für den Verbraucher: Alle Teile der Classic Line unterliegen den Ersatzteil-Garantierichtlinien der Fiat Group Automobiles Germany AG. Vertragswerkstätten wiederum eröffnet die neue Classic Line nicht nur die Chance, Kunden auch bei zunehmendem Fahrzeugalter zu bedienen, sondern auch mehr Umsatz zu generieren.

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Frankfurt, im Oktober 2013


www.alfaromeo.de





 




Zur Alfaclub Hauptseite