Alfa Romeo Aktuell



Neue Ausstattung und neues Exklusivmodell: MiTo „SBK“ als Hommage an den Motorrad-Rennsport

• Neue Ausstattung: MiTo SBK mit mehr als 2.000 Euro Preisvorteil
• Exklusives Sondermodell: Auf 20 Exemplare limitierter MiTo QV SBK


Alfa Romeo bietet den MiTo ab sofort in zwei neuen, sportlichen Superbike-Versionen an. Die Bezeichnung „Superbike" (kurz „SBK") verweist auf die Königsklasse des Motorrad-Rennsports und den Status von Alfa Romeo als automobiler Top-Sponsor sowie Lieferant des offiziellen Safety Cars. Unter dem Kürzel „SBK" gehen nun gleichzeitig eine neue MiTo Ausstattungslinie und eine auf 20 Exemplare limitierte MiTo Bi-Color-Sonderserie an den Start. Die Ausstattungslinie „SBK" ist in Verbindung mit zwei effizienten und sparsamen Motoren lieferbar: dem 1.4 16V MultiAir (Benziner mit 77 kW / 105 PS) und dem 1.3 JTDM 16V (Turbodiesel mit 70 kW / 95 PS). Noch exklusiver und ebenfalls mit zahlreichen erstmals angebotenen Features ausgestattet ist der neue MiTo QV SBK Limited Edition. Unter der Haube der Bi-Color-Sonderserie sorgt ein Turbobenziner (1.4 TB 16V mit 125 kW / 170 PS) für Fahrleistungen im Sportwagenbereich.

MiTo SBK - die neue Ausstattungslinie im Detail
Der zwischen dem MiTo Junior und MiTo Turismo positionierte MiTo SBK ist besonders für sportlich orientierte Käufer eine spannende Option. Denn die Ausstattung des MiTo SBK hat es in sich: Im Exterieurbereich sorgen die bislang dem Topmodell MiTo Quadrifoglio Verde vorbehaltenen 17-Zoll-Leichtmetall-Felgen des Typs „Sport 1" im titangrauen Design für ein Plus an Dynamik. Gleiches gilt für Details wie das verchromte Abgasendrohr, den in Wagenfarbe lackierten Heckspoiler und einen Sport-Heckstoßfänger. Ein Designsticker auf der Heckklappe weist das Modell zusätzlich als SBK-Version aus. Ebenfalls serienmäßig: die Nebelscheinwerfer.
Im Interieur differenziert sich der MiTo SBK unter anderem über einen Armaturenbretteinsatz in Carbon-Optik und Sitze im Stoffdesign „Sprint" inklusive SBK-Logo auf den Kopfstützen von den anderen Ausstattungslinien. Zur erweiterten Serienausstattung gehören außerdem eine Klimaanlage und ein Lederlenkrad.
Mit einem zusätzlich optional bestellbaren SBK-Paket kommt der MiTo SBK noch näher an die Ausstrahlungskraft seines großen Bruders - des MiTo QV SBK - heran. Dafür sorgen als Bestandteile des Paketes die 18-Zoll-Felgen „Quadrifoglio Verde", die erstmals für den MiTo angebotenen Seitenschweller (lackiert in Wagenfarbe) und der ebenfalls neue Heckstoßfänger des Typs „Supersport". Darüber hinaus gehören zum SBK-Paket seitliche SBK-Dekorstreifen, rot lackierte Bremssättel sowie Sportpedale und eine Fußstütze aus Aluminium.
Im Hinblick auf die Farben haben Käufer des neuen Alfa Romeo MiTo SBK die Wahl zwischen „Rosso Alfa" (Rot), „Nero" (Schwarz) und „Biancospino" (Weiß) sowie dem „Blu Tornado" (Blau). Auf Wunsch wird der MiTo darüber hinaus zum Bi-Color-Modell: Kontrastierende Lackierungen des Daches und der Außenspiegelkappenfarben in „Rot", „Schwarz" und - neu - „Bianco Cristallo" (Weiß) erlauben insgesamt sieben verschiedene Bi-Color-Variationen.
In Kombination mit der vierjährigen Neuwagen-Garantie und Preisen von 16.950 Euro (Benziner) beziehungsweise 18.550 Euro (Diesel) ist der Alfa Romeo MiTo SBK nicht nur für Superbike-Fans ein verlockendes Neuangebot. Das mit vielen zusätzlichen Features veredelte Modell bietet zudem einen Preisvorteil von 2.075 Euro.

MiTo QV SBK - das auf 20 Exemplare limitierte Sondermodell

Die auf 20 exklusive Exemplare limitierte Sonderserie des neuen MiTo QV SBK (125 kW / 170 PS) setzt sich unter anderen mit einer serienmäßigen Bi-Color-Lackierung, 18-Zoll-Leichtmetallrädern, einer Brembo-Bremsanlage mit rot lackierten Bremssätteln sowie besonders sportlich geformten Schalensitzen in Szene. Generell gilt hier: Es sind die regulär nicht bestellbaren Ausstattungsfeatures, die die Faszination dieses Alfa Romeo ausmachen.
Stärkstes optisches Highlight der MiTo QV Limited Edition Superbike ist die zweifarbig lackierte Karosserie auf Basis der Grundtöne Schwarz und Rot: Während das Dach und die Außenspiegelkappen des schwarzen Modells wahlweise in Rot oder Weiß abgesetzt sind, kann der rote MiTo QV SBK mit den Kontrastfarben Schwarz oder Weiß für Dach und Außenspiegel geordert werden. Die 18 Zoll großen Leichtmetallfelgen des „Quadrifoglio Verde" („Grünes Kleeblatts") tragen ein mattiertes Finish; durch ihre 14 Speichen schimmern die rot lackierten Bremssättel der standfesten Brembo-Anlage hindurch. Neue in Wagenfarbe lackierte Seitenschweller, ein markant ausgeformter „Supersport"-Heckstoßfänger und seitlich bis in die C-Säulen hochlaufende Dekorstreifen sorgen für ein weiteres Plus an Dynamik.
Von besonderer Liebe zum Detail zeugt im Innenraum eine Plakette mit dem SBK-Logo und der Seriennummer des jeweiligen MiTo QV SBK. Mit speziell angepassten Rennsportsitzen (vorn) von Sabelt (offizieller Lieferant von Ferrari) zieht zudem authentisches Motorsportflair ins Interieur ein. Ausgeführt sind die Sitze in einem anthrazitfarbigen Alcantara/Stoff-Bezug mit roten Kontrast-nähten und eingewebtem Alfa Romeo Logo. Eine Reminiszenz an die Welt der Superbikes ist die aus sowohl leichtem wie hochfestem Carbon gefertigte Rückwand der Sitze.
Der zudem mit Zweizonen-Klimaanlage, Pedalerie und Fußstütze aus Aluminium, Bluetooth®-Freisprecheinrichtung Blue&MeTM und Multifunktionstasten am Lenkrad ausgestattete MiTo QV SBK Limited Edition kostet 25.900 Euro. Diese Summe entspricht rein theoretisch einem Preisvorteil von 1.865 Euro gegenüber dem bekannten MiTo QV - wenn der denn wie das Sondermodell konfigurierbar wäre!

Alfa Romeo MiTo
Kraftstoffverbrauch kombiniert l/100 km: 6,0 - 4,0. CO2-Emissionen in g/km kombiniert: 139 - 98.
Alle Verbrauchsangaben und Emissionswerte nach RL 80/1268/EWG.

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Frankfurt, im März 2013

www.alfaromeo.de





 




Zur Alfaclub Hauptseite