Alfa Romeo Aktuell


Siegesserie geht weiter - Alfa Romeo 4C gewinnt Wettbewerbe in Spanien, Portugal und Polen

• Kompakter Supersportwagen wird europaweit mit Preisen ausgezeichnet
• Coupé überzeugt mit Motorsporttechnologie und atemberaubendem Design

Der Alfa Romeo 4C räumt bei den Wettbewerben der großen europäischen Automobil-Zeitschriften weiterhin Preise ab. Neu in der Sammlung sind die Titel „Best Sport Car" des spanischen Magazins „Más Que Coches", die von den Journalisten der polnischen Ausgabe von „Top Gear" vergebene Auszeichnungen „Coupé of the Year" und der Sieg bei der Leserwahl „Best Sports Car" von „Autohoje" aus Portugal.

Stellvertretend für die Begeisterung der europäischen Autofans ist die Einschätzung von Gonzalo Serrano, Direktor von „Más Que Coches": „In einen echten Sportwagen muss man sich auf den ersten Blick verlieben. Er muss uns verführen mit Design, Technologie und Motorleistung. Genau dies trifft für den Alfa Romeo 4C zu. Er ist ein atemberaubendes Coupé mit Hinterradantrieb, bei dem die Materialien Kohlefaser und Aluminium verwendet werden. Der Alfa Romeo 4C ist ein Auto mit Charakter."

Bereits zuvor wurde der Alfa Romeo 4C unter anderem in Deutschland von „auto, motor & sport" als „Best Car" und von der „Auto Zeitung" mit der „Auto Trophy" geehrt. Das britische Magazin FHM zeichnete das zweisitzige Coupé als „Car of the Year" aus, in Frankreich erhielt es den „Coup de cœur" des Automobile Magazines, in Polen den Titel „Auto Lider" der beiden Zeitschriften „Moto" und „Auto Motor". Die Leser der italienischen „Quattroruote" bezeichneten den 176 kW (240 PS) starken Alfa Romeo 4C als „Das Auto, das wir gerne hätten". Und für die Teilnehmer der weltweiten Internet-Wahl beim französischen Festival Automobile ist der kompakte Supersportwagen schlicht „The Most Beautiful Car of the Year".

Der Alfa Romeo 4C bietet Motorsporttechnologie vom Feinsten. Er wird von einem Vierzylinder-Turbomotor mit Kraftstoff-Direkteinspritzung angetrieben, der aus einem Hubraum von 1.750 Kubikzentimeter lebhafte 176 kW (240 PS) produziert. Noch beeindruckender ist das Leistungsgewicht, also das Verhältnis aus Motorkraft und Gewicht. Dank Fahrgastzelle (Monocoque) aus Kohlefaser, weitgehender Verwendung von Aluminium für Rahmen und Fahrwerk sowie spezieller Kunststoffe für die Karosserie bringt das italienische Coupé nur 895 Kilogramm auf die Waage. Jedes PS muss weniger als vier Kilogramm bewegen - ein Spitzenwert selbst in der Liga der Supersportwagen.

Dieses Leistungsgewicht sorgt zusammen mit dem automatisierten Doppelkupplungsgetriebe Alfa Romeo TCT, das Gangwechsel in Sekundenbruchteilen absolviert, und dem neuen Modus „Race" der Fahrdynamikregelung Alfa Romeo D.N.A. für eine Beschleunigung aus dem Stand auf Tempo 100 in 4,5 Sekunden. Die Höchstgeschwindigkeit beträgt 258 km/h. Auch die Länge von nur knapp vier Meter, der Radstand von unter 2,40 Meter und die Gewichtsverteilung von nahezu 40:60 zwischen Vorder- und Hinterachse zeugen von der Kompaktheit und Agilität des Alfa Romeo 4C.

Die wichtigsten Auszeichnungen für den Alfa Romeo 4C im Überblick:
„Best Cars“ auto, motor & sport / Deutschland
„Auto Trophy“ Auto Zeitung / Deutschland
„Le auto che preferisco“ Quattroruote / Italien
„Car of the Year“ FHM / Großbritannien
„Most Beautiful Car of the World“ Festival Automobile / Frankreich
„Coup de cœur“ Automobile Magazine / Frankreich
„Auto Lider“ Moto + Auto Motor / Polen
„Coupé of the Year“ Top Gear / Polen
„Best Sport Car“ Más Que Coches / Spanien
„Best New Sports Car“ Autohoje / Portugal

Alfa Romeo 4C
Kraftstoffverbrauch kombiniert l/100 km: 6,8. CO2-Emissionen in g/km kombiniert: 157.
Alle Verbrauchsangaben und Emissionswerte nach RL 80/1268/EWG.

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Frankfurt, im Februar 2014

 

www.alfaromeo.de





 




Zur Alfaclub Hauptseite