Alfa Romeo Aktuell

 

Neues Giulietta Topmodell Quadrifoglio Verde TCT

• Antriebsstrang aus dem Alfa Romeo 4C mit 240 PS und TCT-Getriebe
• Limitierte Launch Edition mit Karbon-Elementen und 18-Zoll-Felgen


Alfa Romeo adelt die im letzten September neu vorgestellte zweite Generation der avantgardistischen Giulietta zum Frühjahr mit einer neuen Quadrifoglio Verde Version. Das „Grüne Kleeblatt" gebührt traditionell dem jeweils sportlichsten Modell einer Alfa Romeo Baureihe - die neue Giulietta Quadrifoglio Verde TCT erfüllt den Anspruch des dynamischen Flaggschiffs in jeder Hinsicht. Begeisterung dürfte bereits der Antriebsstrang des für 32.500 Euro angebotenen Top-Athleten entfachen: Er wurde direkt vom Alfa Romeo Sportwagen 4C adaptiert! Mit den 177 kW (240 PS) des aufgeladenen 1.8 TBi 16V und dem blitzschnell schaltenden 6-Gang-Doppelkupplungsgetriebe ALFA ROMEO TCT erreicht die Giulietta fulminante Fahrleistungen, wie 6,6 Sekunden für den Sprint von 0 auf 100 km/h und 244 km/h Höchstgeschwindigkeit eindrucksvoll unter Beweis stellen. Dennoch ist der Euro-6-Motor sparsam: Der Verbrauch wurde gegenüber dem Quadrifoglio Verde Vorgänger (235 PS) von 7,6 auf 7,0 l/100 km reduziert (analog 162 g/km CO2).

Limitierte QV Launch Edition in „Rosso Alfa" mit dunklen Applikationen

Als Zugabe für besonders sportlich orientierte Giulietta Kunden bietet Alfa Romeo darüber hinaus eine in Deutschland auf 130 Einheiten limitierte Launch Edition des Quadrifoglio Verde an. Zu den optischen Highlights des motorseitig identischen QV-Modells zählen Karbon-Elemente für Außenspiegelkappen und Heckspoiler, Frontgrill und Türgriffe in glänzend dunkler Optik sowie ein an Motorsport-Vorbilder erinnernder Heckdiffusor. Aber auch individuelle 18-Zoll-Leichtmetallfelgen in dunklem Finish, Bi-Xenon-Scheinwerfer und ein Bose-Soundsystem verleihen diesem europaweit auf 500 Exemplare limitierten Modell einen Sonderstatus. Lackiert ist es in der traditionellen Alfa Romeo Rennfarbe: „Rosso Alfa" - Rot.

Vierzylinder-Turbobenziner mit 240 PS aus 1750 cm3 Hubraum

Ihr kräftiges Herz teilen sich beide Versionen des neuen Alfa Romeo Giulietta Quadrifoglio Verde mit keinem Geringeren als dem Alfa Romeo 4C. Der via Abgasturbolader aufgeladene Vierzylinder-Benziner schöpft seine 177 kW (240 PS) aus dem für die Mailänder Marke traditionsreichen Hubraum von 1.750 Kubikzentimetern. Die Voll-Aluminium-Bauweise, die Direkteinspritzung, die doppelte Phasenverstellung der beiden obenliegenden Nockenwellen, die Turboaufladung und ein innovatives Scavenging-Kontrollsystem zur Eliminierung selbst kleiner Turbolöcher erheben den 1.8 TBi 16V zum Hightech-Sportwagentriebwerk. Sein maximales Drehmoment fällt mit 340 Nm (im Dynamik-Modus des Fahrdynamikprogramms Alfa Romeo D.N.A.) extrem souverän aus, zumal es schon ab 1.850/min zu 100 Prozent abrufbar ist.

ALFA ROMEO TCT mit zwei Trockenkupplungen

Der Turbobenziner bildet sowohl im 4C als auch in der Giulietta Quadrifoglio Verde eine kongeniale Allianz mit dem Doppelkupplungsgetriebe Alfa ROMEO TCT (Twin Clutch Technology); das automatisierte Getriebe arbeitet mit zwei Trockenkupplungen, die in Sekundenbruchteilen für sportlichen Kraftschluss ohne Zugkraftunterbrechung sorgen. In punkto Gewicht und Schnelligkeit der Gangwechsel setzt das ALFA ROMEO TCT Maßstäbe in seiner Klasse. Je nach Fahrsituation oder Vorliebe des Piloten können die Gänge auch sequentiell via Schaltwippen am Lenkrad gewechselt werden.

Das Serienmodell - die Giulietta Quadrifoglio Verde im Detail

Die neue Quadrifoglio Verde Version der Giulietta unterstreicht optisch durch ihr Sportfahrwerk und ein edles Dark Chrome-Paket ihren Sonderstatus; dunkel glänzend lackiert sind dabei die Einfassungen der Haupt- und Nebelscheinwerfer sowie der Kühlergrill, die Außenspiegelkappen und die Türgriffe. Zwei im Durchmesser von 80 auf 92 Millimeter vergrößerte Auspuffendrohe, die vorn wie hinten rot lackierten Bremssättel von Brembo und dezente Quadrifoglio Verde Embleme auf den vorderen Kotflügeln setzen zusätzliche Akzente. Ab Werk steht die Giulietta Quadrifoglio Verde auf 17-Zoll-Leichtmetallrädern im Doppelspeichen-Design und Reifen der Dimension 225/45. Optional hat Alfa Romeo noch fünf weitere Felgen im Angebot - darunter ein mattiertes 18-Zoll-Turbinenrad im Finish „Mercury-Grey" und Reifen der Größe 225/40.

Analog zum dezent veredelten Exterieur präsentiert sich auch das Interieur der Giulietta Quadrifoglio Verde TCT: stilvoll und sportlich-elegant. Neue Halbschalen-Sportsitze mit Leder/Alcantara-Bezügen, Kopfstützenverschalungen in Alu-Optik inklusive Giulietta Schriftzügen und in die Lehne eingeprägte Alfa Romeo Logos sind die signifikanten Neuheiten im Cockpit. Ein neuer Sound Generator sorgt zudem dafür, dass die besondere Akustik des Motors auch im Innenraum wahrgenommen wird.

Alternativ und (aufpreisfrei) sind die von der Ausstattungslinie Giulietta Turismo bekannten Sitze mit Exklusiv-Leder „Venere" wählbar - je nach Gusto in den Farbtönen „Nero", „Tabacco" oder „Rosso". Aus der Wahl des Bezugsstoffes ergibt sich die Farbe der Kontrastnähte am Lenkrad: Weiß in Verbindung mit den neuen Halbschalensitzen, Rot in Kombination mit dem Venere-Leder. Das Volant selbst verfügt über Multifunktionstasten und ist zugunsten eines besonders sportlichen Zugriffs am unteren Rand abgeflacht. Farblich sorgfältig auf das übrige Interieur abgestimmt, hat Alfa Romeo auch die speziellen Fußmatten; durch eine weiß-grüne Absteppung passen sie sich stimmig an die Kontrastnähte im Bereich des Handbremshebels und der Schalthebelverkleidung an. Ein neues und trotz seiner geringen Größe sehr schmückendes Detail findet sich oberhalb des Multifunktionsdisplays im Kombiinstrument: ein mittig platziertes grünes QV-Logo auf dreieckigem, weißen Grund.

Einführungsofferte als Hommage an Ugo Sivocci und die Targa von 1923

Als Hommage an den Rennfahrer Ugo Sivocci - er trug bei der Targa Florio von 1923 auf seinem Alfa Romeo RL mit Startnummer 13 erstmals das grüne Kleeblatt als Glücksbringer - unterbreitet Alfa Romeo allen Kunden einer neuen Giulietta Quadrifoglio Verde TCT bis Ende April ein attraktives Einführungsangebot: Statt für regulär 1.500 Euro Aufpreis erhalten sie das neue Highend-Infotainmentsystem Uconnect inklusive 6,5-Zoll-Navigationseinheit und digitalem DAB-Radioempfang für nur 13 Euro - ein rein symbolischer Preis.

Im Preis des Gesamtfahrzeugs enthalten sind ansonsten alle Seriendetails der bereits umfangreich ausgestatteten Linie Turismo. Darunter eine Zweizonen-Klimaautomatik, Cruise Control, elektrische Fensterheber, Nebelscheinwerfer, Multifunktionsdisplay im Kombiinstrument, ein kühlbares Handschuhfach und die Grundversion des Infotainment-Systems Uconnect mit 5-Zoll-Touchscreen sowie Radio und CD/MP3-Player. Zur weiteren Ausstattung gehören sechs Airbags, die Fahrdynamikregelung Alfa Romeo D.N.A., die dynamische Fahrstabilitätskontrolle VDC (Vehicle Dynamic Control), das LED-Tagfahrlicht und Reifenrucksensoren.

Giulietta Quadrifoglio Verde: die Launch Edition im Detail

Die in Deutschland auf 130 und europaweit auf 500 Exemplare limitierte Launch Edition hebt sich mit einigen ganz speziellen Ausstattungshighlights nochmals deutlich von der Serienversion ab. Für 39.950 Euro bietet sie bei unveränderten Performance-Werten eine noch offensivere Optik: Die Basis der Individualisierung bildet hier das „Zender"-Kit des gleichnamigen Veredelungsspezialsten und Alfa Romeo Partners. Es besteht aus Karbon-Elementen für die Außenspiegelkappen und den Heckspoiler, einem größeren Frontspoiler, breiteren Seitenschwellern und einem von den zwei verchromten Auspuffendrohren flankierten Heckdiffusor. Zusammen mit dem Dark Chrome-Paket, den roten Bremssätteln, schwarzen Seitenscheibenrahmen und 18-Zoll-Alufelgen in dunklem Finish macht das rot lackierte Fahrzeug aus seinen sportlichen Talenten kein Geheimnis.

Fahrer und Beifahrer der Giulietta Quadrifoglio Verde-Launch Edition nehmen auf den neuen - hier serienmäßig beheizbaren - Halbschalen-Sportsitzen mit manuell verstellbarer Lordosenstütze Platz. Eine oberhalb der Audio-Eingänge und des D.N.A.-Fahrdynamikschalters angebrachte Plakette mit individueller Seriennummer dokumentiert den Exklusiv-Charakter des Modells.

Bi-Xenon-Licht, BOSE®-Soundsystem und Highend-Infotainment

Die Ausstattung wird darüber hinaus durch eine Reihe von im regulären Alfa Romeo Giulietta Quadrifoglio Verde TCT als Extras angebotene Details ange-reichert - es sind Features wie das Sichtpaket (Innenspiegel automatisch ab-blendend, anklappbare Außenspiegel, Regen- und Lichtsensor), Bi-Xenonscheinwerfer, ein BOSE®-Soundsystem (mit zehn Lautsprechern inklusive Subwoofer) sowie die große Uconnect-Navigationseinheit (mit 6,5"-Touchscreen, Bluetooth-Freisprecheinrichtung, USB- und AUX-IN-Anschlüssen sowie DAB-Digitalradio).


Alle Ausstattungs- und Motorversionen der Alfa Romeo Giulietta im Überblick:

Alfa Romeo Giulietta Impression

1.4 TB 16V: 77 kW (105 PS), / 6,4 l/100 km / 149 g/km CO2 / 19.950 €
1.4 TB 16V: 88 kW (120 PS) / 6,4 l/100 km / 148 g/km CO2 / 20.950 Euro
1.6 JTDM 16 V: 77 kW (105 PS) / 4,0 l/100 km / 104 g/km CO2 / 22.350 Euro

Alfa Romeo Giulietta Turismo
1.4 TB 16V: 77 kW (105 PS), / 6,4 l/100 km / 149 g/km CO2 / 21.900 €
1.4 TB 16V: 88 kW (120 PS) / 6,4 l/100 km / 148 g/km CO2 / 22.900 Euro
1.4 TB 16V MultiAir: 125 kW (170 PS) / 5,7 l/100 km / 131 g/km CO2 / 25.400 Euro
1.4 TB 16V MultiAir TCT: 125 kW (170 PS) / 5,1 l/100 km / 119 g/km CO2 / 27.200 Euro
1.6 JTDM 16V: 77 kW (105 PS) / 4,0 l/ 100 km / 104 g/km CO2 / 24.300 Euro
2.0 JTDM 16V: 110 kW (150 PS) / 4,2 l/100 km / 110 g/km CO2 / 26.850 Euro
2.0 JTDM 16V TCT: 125 kW (170 PS) / 4,4 l/100 km / 116 g/km CO2 / 29.800 Euro

Alfa Romeo Giulietta Quadrifoglio Verde
1.8 TB 16V: 177 kW (240 PS) / 7,0 l/100 km / 162 g/km CO2 / 32.500 Euro


Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Frankfurt, im April 2014





 




Zur Alfaclub Hauptseite