Alfa Romeo Aktuell


Doppelsieg für Alfa Romeo beim AutoBild-Wettbewerb „Die Besten Marken 2015/2016"

• Leser des Fachmagazins AutoBild wählen Alfa Romeo gleich in zwei Klassen zum Gewinner in der Kategorie Design.
• Spitzenreiter bei Kompaktwagen, dem Segment die Alfa Romeo Giulietta, und in der Mittelklasse, in der die neue Alfa Romeo Giulia antritt.

Beim Design macht Alfa Romeo so schnell keiner was vor. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie von AutoBild, in der nach Gründen für Kaufentscheidungen gefragt wurde. Die Leser des Fachmagazins wählten Alfa Romeo in der Kategorie Design zur „Besten Marke" sowohl bei den Kompaktwagen als auch in der Mitteklasse, den Segmenten also von Alfa Romeo Giulietta und Alfa Romeo Giulia.

Die neue Alfa Romeo Giulia gewinnt damit noch vor dem offiziellen Verkaufsstart in Deutschland bereits einen Design-Preis. Die viertürige Sportlimousine, die in der Topversion Quadrifoglio von einem V6-Bi-Turbo-Benziner mit 375 kW (510 PS) Leistung angetrieben wird, bietet aber auch ein ganzes Bündel innovativer Technologien. Beispiele dafür sind das Automatische Notbremssystem mit Fußgängererkennung, das besonders leistungsfähige Integrierte Bremssystem, der Spurhalte-Assistent und der Totwinkel-Assistent. Auch die Alfa Romeo Giulietta geht mit zahlreichen Neuerungen in das Jahr 2016. Zur Wahl stehen zehn Modellvarianten in drei Ausstattungsniveaus. Die Motorenpalette umfasst vier Turbobenziner mit einem Leistungsspektrum zwischen 88 kW (120 PS) und 177 kW (240 PS) sowie drei Turbodiesel mit einer Spannweite von 88 kW (120 PS) bis 129 kW (175 PS).

In der Kaufentscheiderstudie „Die Besten Marken 2015/2016" von AutoBild gaben insgesamt rund 60.000 Teilnehmer ihre Meinung unter anderem zu Image, Stärken und Schwächen der in Deutschland vertretenen Automobilhersteller ab. Bewertet wurden in diesem Bereich 39 Marken in 13 Modellklassen, vom Kleinstwagen über Cabriolets bis zu großen Vans. Die Studie schlüsselt 15 Kriterien für den Kauf eines Automobils auf, die wichtigsten darunter Qualität, Design und Preis.

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Frankfurt, 24. März 2016





 




Zur Alfaclub Hauptseite