Alfa Romeo Aktuell


Fiat Chrysler Automobiles setzt Erfolgskurs in Europa im September fort

• Auch im September setzte Fiat Chrysler Automobiles in Europa den Erfolgskurs fort: der Konzern steigerte die Verkaufszahlen um 14,2 Prozent auf 90.000 Einheiten.
• Die Kennzahlen lagen deutlich über dem durchschnittlichen Marktzuwachs von 7,3 Prozent. Im Jahresverlauf stieg die Zahl der Neuzulassungen von FCA um 15,3 Prozent auf 768.000 Einheiten und lag damit weit über dem Marktzuwachs von 7,7 Prozent.
• Im September erzielten alle FCA-Marken positive und über dem Marktzuwachs liegende Ergebnisse: Alfa Romeo +39 Prozent, Jeep +21 Prozent, Lancia +14,7 Prozent und Fiat +10,8 Prozent.
• Mit einem gemeinsamen Anteil von rund 30 Prozent im Jahresverlauf zählten der Fiat Panda und der Fiat 500 weiterhin zu den meistverkauften Kleinwagen im A-Segment.
• Hervorragende Ergebnisse erzielte mit einem Segmentanteil von 26 Prozent im Jahresverlauf der Fiat 500L, der seit einigen Jahren das meistverkaufte Fahrzeug in seinem Segment ist.
• Der Fiat 500X zählt unverändert zu den fünf meistverkauften Fahrzeugen seines Segments und verzeichnete im Jahresverlauf einen Anstieg der Verkaufszahlen von 65,8 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum.
• Der Lancia Ypsilon steigerte die Verkaufszahlen um 16,7 Prozent im Vergleich zu September 2015 und steht in Italien an der Spitze seines Segments.
• Zuwächse verzeichnete ebenfalls die Marke Jeep - vor allem dank des Modells Renegade, dessen Verkaufszahlen im Jahresverlauf gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 22,1 Prozent stiegen.
• Hervorragende Ergebnisse verzeichnete auch die Marke Alfa Romeo, die den Monat September dank des Modells Giulia mit deutlichen Zuwächsen schließen konnte.

Fiat Chrysler Automobiles verzeichnete in Europa (EU28 + EFTA) auch im September wieder über dem Marktdurchschnitt liegende Zuwächse. Die Zahl der Neuzulassungen von FCA belief sich auf rund 90.900, ein Zuwachs von 14,2 Prozent gegenüber dem Marktdurchschnitt von 7,3 Prozent. Der Marktanteil lag bei 6,1 Prozent und damit um 0,4 Prozentpunkte über dem Vorjahreswert.

In den ersten neun Monaten 2016 belief sich die Zahl der Neuzulassungen von Fiat Chrysler Automobiles auf rund 768.000 (+15,3 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum bei einem Marktwachstum von 7,7 Prozent). Der Marktanteil stieg um 0,4 Prozentpunkte auf 6,6 Prozent.

In nahezu allen wichtigen Märkten erzielte FCA bei den Verkaufszahlen sowohl im Berichtsmonat als auch im Jahresverlauf über dem Marktdurchschnitt liegende Ergebnisse: in Italien (+20,8 Prozent im September; + 20,3 Prozent im Jahresverlauf), in Deutschland (+29,4 Prozent im September; 10,4 Prozent im Jahresverlauf), in Frankreich (+8,4 Prozent im September; 11,3 Prozent im Jahresverlauf) und in Spanien (+37,2 Prozent im September; 24,4 Prozent im Jahresverlauf).

Die Zahl der Neuzulassungen der Marke Fiat lag im September in Europa bei mehr als 67.000 (+10,8 Prozent im Vergleich zum Vorjahresmonat). Der Marktanteil stieg um 0,2 Prozentpunkte auf 4,5 Prozent.

In den ersten neun Monaten des Jahres belief sich die Zahl der Neuzulassungen von Fiat auf rund 580.700 Einheiten, dies sind 15,4 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum. Das Ergebnis liegt damit ebenfalls über dem Marktdurchschnitt. Der Marktanteil stieg auf 5,0 Prozent gegenüber 4,7 Prozent im Vorjahreszeitraum.

Die Marke Fiat erzielte sowohl im Berichtsmonat als auch im Jahresverlauf bei der Zahl der Neuzulassungen in nahezu allen wichtigen europäischen Märkten beachtliche Zuwächse: in Italien (+16,0 Prozent im September; 19,7 Prozent im Jahresverlauf), in Deutschland (+35,9 Prozent im September; 12,1 Prozent im Jahresverlauf), in Frankreich (+2,3 Prozent im September; 14,0 Prozent im Jahresverlauf) und in Spanien (+35,50 Prozent im September; 27,0 Prozent im Jahresverlauf).

Wieder einmal behaupteten der Fiat 500 (1. Platz) und der Fiat Panda (2. Platz) ihre unangefochtene Führungsrolle als meistverkaufte Autos im A-Segment: gemeinsam erzielten sie im Jahresverlauf einen Segmentanteil von 29,5 Prozent. In den ersten neun Monaten des Jahres stieg die Zahl der Neuzulassungen beim Fiat 500 um 2,4 Prozent und beim Fiat Panda um 12,0 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum.

Der Fiat 500L war sowohl im Berichtsmonat als auch im Jahresverlauf das meistverkaufte Auto in seinem Segment. In den ersten neun Monaten wurden bei einem Segmentanteil von 26,0 Prozent rund 66.000 Einheiten verkauft.

Zum Erfolg der Familie des Fiat 500 trug auch wieder das konstante Wachstum des Fiat 500X bei, der in seinem Segment auf den vordersten Plätzen steht. Im September lag die Zahl der Neuzulassungen des Fiat 500X bei 9.700 (+10,5 Prozent im Vergleich zum Vorjahresmonat) und im Jahresverlauf bei 83.000 (+65,8 Prozent). Auf kontinuierlichem Wachstumskurs ist der Fiat Tipo. Der Fiat 124 Spider zählt mit einem Segmentanteil von 10,0 Prozent zu den fünf meistverkaufte Autos in seiner Kategorie.

Im September 2016 lag die Zahl der Neuzulassungen der Marke Lancia/Chrysler in Europa bei etwa 5.400 Einheiten (+14,7 Prozent im Vergleich zum Vorjahresmonat). In den ersten neun Monaten belief sich die Zahl der Neuzulassungen auf 52.800 Einheiten (+9,2 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum) und der Marktanteil stieg um 0,1 Prozentpunkte auf 0,5 Prozent. In Italien, dem wichtigsten Markt für Lancia, stiegen die Verkaufszahlen um 18,4 Prozent im September und um 18,0 Prozent im Jahresverlauf.

Der Lancia Ypsilon steigerte im September seine Verkaufszahlen in Europa im Vergleich zum Vorjahresmonat um 16,7 Prozent und steht in Italien unverändert an der Spitze des B-Segments.

Im September belief sich die Zahl der Neuzulassungen der Marke Alfa Romeo auf rund 7.000 Einheiten, ein Zuwachs von 39,0 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Der Marktanteil stieg gegenüber September 2015 von 0,4 auf 0,5 Prozent.

In den ersten neun Monaten lag die Zahl der Neuzulassungen der Marke in Europa bei 48.500 Einheiten (+11,5 Prozent im Vergleich zum Vorjahr) bei einem unveränderten Marktanteil von 0,4 Prozent.

Die Marke Alfa Romeo verbesserte ihre Verkaufszahlen in fast allen wichtigen europäischen Märkten: in Italien (+47,3 Prozent im September und +14,4 Prozent im Jahresverlauf), in Deutschland (+110,4 Prozent im September und +26,1 Prozent im Jahresverlauf), in Frankreich (+39,7 Prozent im September und +7,4 Prozent im Jahresverlauf) und in Spanien (+68,9 Prozent im September und +11,1 Prozent im Jahresverlauf).

Zu den Ergebnissen der Marke Alfa Romeo trugen vor allem das Modell Giulietta (die Zahl der Neuzulassungen erhöhte sich im Jahresverlauf um 3,1 Prozent) und die neue Giulia bei, deren Verkaufszahlen in fast allen wichtigen europäischen Märkten rapide anstiegen.

Die Marke Jeep schloss auch den September mit außergewöhnlichen Zuwächsen. Die Zahl der Neuzulassungen lag im September bei rund 10.400 Einheiten, ein Zuwachs von 21,0 Prozent. Der Marktanteil stieg um 0,1 Prozentpunkte auf 0,7 Prozent.

In den ersten neun Monaten lag die Zahl der Neuzulassungen der Marke Jeep bei etwa 80.300 (+22,1 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum). Der Marktanteil stieg um 0,1 Prozentpunkte auf 0,7 Prozent.

In nahezu allen wichtigen europäischen Märkten erzielte die Marke Jeep bei den Verkaufszahlen weit über dem Marktdurchschnitt liegende Zuwächse: in Italien (+46,1 Prozent im September; +37,7 Prozent im Jahresverlauf) , in Großbritannien (+18,8 Prozent im September (bester Monat seit jeher; 39,7 Prozent im Jahresverlauf), in Frankreich (+36,8 Prozent im September und +18,1 Prozent im Jahresverlauf) und in Spanien (+43,3 Prozent im September und +34,0 Prozent im Jahresverlauf).

Insbesondere der Jeep Renegade, der in Europa unverändert zu den zehn meistverkauften Autos in seinem Segment zählt, kurbelte die Ergebnisse der Marke an: im September wurden rund 7.600 Einheiten verkauft, dies sind 41,7 Prozent mehr als im Vorjahresmonat.

Die Luxusmarke Maserati verkaufte in Europa im September 927 Fahrzeuge und im Jahresverlauf 5.459 Fahrzeuge.

*

London, 17. Oktober 2016

Weitere Informationen unter:
+39.011.0063088
mediarelations@fcagroup.com
www.fcagroup.com





 




Zur Alfaclub Hauptseite