Alfa Romeo Aktuell


Der Alfa Romeo Stelvio – das erste SUV in der über 100jährigen Historie der Marke

• Überlegene Fahrleistungen kombiniert mit typisch sportlichem Alfa Romeo Design. Hoher Komfort und innovative Sicherheitstechnologie.
• Komplette Modellpalette für anspruchsvolle Käufer, vom Privatkunden bis zum Flottenbetreiber.
• Fertigung im Werk Cassino nach höchsten Qualitäts- und Umweltstandards.
FCA Bank bietet maßgeschneiderte Service- und Finanzdienstleistungen.

 

Frankfurt, 22. Februar 2017

Der neue Alfa Romeo Stelvio ist das erste SUV (Sports Utility Vehicle) in der Historie der 1910 gegründeten Marke. Konzipiert mit Premiumanspruch für die Mittelklasse dieser Fahrzeugkategorie, begeistert der Alfa Romeo Stelvio mit sehr guten Fahrleistungen, kräftigen Motoren und dynamischem Design. Zum regulären Marktstart sind zwei Ausstattungsversionen verfügbar: Alfa Romeo Stelvio und Alfa Romeo Stelvio Super. Sie knüpfen an den Erfolg an, den bereits die Vorab-Sonderserie Alfa Romeo Stelvio First Edition und das auf der Los Angeles Auto Show als Weltpremiere gezeigte Topmodell Alfa Romeo Stelvio Quadrifoglio feierten.

Der Modellname Stelvio ist eine Hommage an den höchsten asphaltierten Pass in den italienischen Alpen, den zweithöchsten in ganz Europa – das Stilfser Joch. Die „Strada Statale 38 dello Stelvio“ bietet auf den entscheidenden 20 Kilometern rund 75 Kehren, atemberaubende Ausblicke und stellenweise mehr als sieben Prozent Steigung bis hinauf zur Passhöhe auf 2.758 Meter. Seit ihrer Eröffnung im Jahr 1826 war sie nicht nur Bestandteil berühmter Radrennen, sondern etablierte sich als eine der anspruchsvollsten Teststrecken für Automobile. Diese einzigartige Straße bildete die Inspiration für den Fahrspaß und die Leistungsfähigkeit, die der neue Alfa Romeo Stelvio bietet.


Sportliches Fahrverhalten
In der Disziplin Fahrverhalten nimmt sich der neue Alfa Romeo Stelvio eher einen Sportwagen als einen herkömmlichen SUV zum Vorbild. Mit nahezu perfekt ausbalancierter Gewichtsverteilung zwischen Vorder- und Hinterachse, der direktesten Lenkung im Segment sowie einem modernen Fahrwerk mit innovativer Alfa™ Link Technologie bietet der neue Alfa Romeo Stelvio Fahrvergnügen auf höchstem Niveau. Das geringe Gewicht wird durch die gezielte Verwendung von Hightech-Materialien erreicht. So ist beispielsweise die Antriebswelle aus Kohlefaser gefertigt. Die Fahrwerkskomponenten sowie der Motor bestehen weitestgehend aus Aluminium. Komplett aus Aluminium gefertigt sind die Motorhaube sowie die elektrische Heckklappe, die Kotflügel und auch die Türen. Optimale Traktion und sicheres Fahrverhalten auch unter schwierigen Bedingungen garantiert der Allradantrieb Alfa™ Q4. Für hohen Komfort an Bord auch auf langen Touren sorgt darüber hinaus das großzügige Platzangebot im Innenraum.


Unverwechselbares Alfa Romeo Design
Jeder Alfa Romeo verkörpert die perfekte Balance aus Tradition, Geschwindigkeit und Eleganz. Auch der neue Alfa Romeo Stelvio verbindet Elemente aus der über 100-jährigen Historie der Marke mit Stil und Leistung des 21. Jahrhunderts. Schon die Proportionen des neuen Alfa Romeo Stelvio verkörpern Stärke, Dynamik und Kompaktheit. Der fünftürige SUV ist 4,687 Meter lang und bis zu 1,671 Meter hoch, die Gesamtbreite beträgt 2,163 Meter. Die Karosserie zeigt die drei fundamentalen Bausteine italienischen Designs: unfehlbares Gespür für Proportionen, stilistische Geradlinigkeit und aufwändig gestaltete Flächen. Nach diesem Prinzip ist bereits die Alfa Romeo Giulia gestaltet. Den Designern ist es nun perfekt gelungen, deren markante optische Merkmale auf ein SUV zu übertragen. Auch in der Seitenlinie wirkt der Alfa Romeo Stelvio eher wie eine schlanke Mittelklasse-Limousine. Diese Optik wird unterstrichen durch insgesamt elf verfügbare Karosseriefarben sowie ebenfalls elf unterschiedliche Designs für die Leichtmetallräder.

Hohen Komfort im Innenraum garantiert die hochwertige Ausstattung, die in der Tradition italienischer Handwerkskunst steht. Ausdruck dafür sind beispielsweise genarbtes Leder für die Sitzbezüge und De-korleisten aus Echtholz. Als Sportwagen unter den SUV stellt der neue Alfa Romeo Stelvio den Fahrer mit der konsequent auf ihn ausgerichteten Armaturentafel und dem Lederlenkrad mit betont direkter Übersetzung in den Mittelpunkt. Zentrales Instrument hinter dem Lenkrad ist das Fahrzeuginformations-Center mit 3,5 oder sieben Zoll (8,9 oder 17,8 Zentimeter) großem TFT-Farbbildschirm. Ein Drehschalter dient dem Fahrer dazu, die Stufen der Fahrdynamikregelung AlfaTM DNA anzuwählen. Das Rotary-Pad steuert das gemeinsam mit Magneti Marelli entwickelte Infotainmentsystem Alfa™ Connect. Ausstattungsabhängig misst der Monitor 6,5 oder 8,8 Zoll (16,5 oder 22,4 Zentimeter) in der Diagonalen. Er bietet dank HD-Auflösung ein gestochen scharfes Bild, auch für die 3D-Darstellung des auf Wunsch integrierten Navigationssystems.


Innovative Technologie für vorbildliche Sicherheit
Der neue Alfa Romeo Stelvio bietet eine ganze Reihe innovativer Sicherheitseinrichtungen, je nach Modellversion serienmäßig oder auf Wunsch. Ein Beispiel dafür ist das exklusive Integrierte Bremssystem (IBS), das in der Alfa Romeo Giulia Premiere feierte. Es vernetzt die Wirkungsweise der elektronischen Regelsysteme mit der mechanischen Bremskraftunterstützung. Das Ergebnis sind überragend schnell ansprechende Bremsen ohne störendes ABS-Pulsieren und sehr kurze Bremswege.

Zu den innovativen Sicherheitseinrichtungen zählen außerdem das Kollisionswarnsystem (Forward Collision Warning FCW) mit autonomer Notbremsfunktion (AEB) und Fußgängererkennung, der Spurhalteassistent (Lane Departure Warning LDW) sowie der Totwinkel-Assistent (Blind Spot Monitoring BSM), der den Fahrer vor in den Spiegeln nicht zu sehenden Fahrzeugen warnt. Die adaptive Geschwindigkeitsregelanlage (Adaptive Cruise Control) passt die eigene Geschwindigkeit nicht nur dem gewählten Wert an. Sie reagiert auch auf andere Fahrzeuge im direkten Umfeld.


Überlegene Fahrleistungen
Der neue Alfa Romeo Stelvio wird zum Marktstart mit zwei leistungsfähigen Motoren angeboten: einem 2,0-Liter-Turbobenziner mit 206 kW (280 PS) sowie einem 2,2-Liter-Turbodiesel mit 154 kW (210 PS). Mit einem Wert von 5,7 Sekunden für den Sprint aus dem Stand auf Tempo 100 gehört der Alfa Romeo Stelvio 2.0 Turbo zu den sportlichsten Fahrzeugen im Segment. Ergänzt wird die Modellpalette in naher Zukunft durch eine 147 kW (200 PS)-Variante des Turbobenziners sowie eine 132 kW (180PS) -Version des Turbodiesels.

Alle Triebwerke stammen aus neu entwickelten Vierzylinder-Baureihen, die weitgehend aus Aluminium bestehen und in den Motorenwerken Termoli (Benziner) und Pratola Serra (Diesel) gebaut werden. Sie übertragen ihre Kraft mittels eines Achtstufen-Automatikgetriebes, einer Antriebswelle aus Kohlefaser sowie des Allradantriebs Alfa™Q4 auf die Räder. Der Alfa Romeo Stelvio 2.2 Diesel mit 132 kW (180 PS) wird zusätzlich auch mit Hinterradantrieb angeboten.


Hoher Komfort für Fahrer und Passagiere
Mit einem eleganten, großzügigen und geschmackvoll eingerichteten Innenraum bringt der neue Alfa Romeo Stelvio italienische Gastfreundlichkeit in die Mittelklasse der Premium-SUVs. Durch die vergleichsweise hohe Sitzposition und die Fahrdynamikregelung AlfaTM DNA genießt der Fahrer die volle Kontrolle über das Fahrzeug, wie es von einem Alfa Romeo Sportwagen erwartet wird. Für hohen Komfort sorgen unter anderem die 2-Zonen-Klimaautomatik und das innovative Infotainmentsystem AlfaTM Connect. Die hochwertige Audioanlage garantiert mit – je nach Version – acht, zehn oder 13 Lautsprechern – wiederum je nach Version von HARMAN/KARDON® – erstklassigen Sound. Der Kofferraum fasst 525 Liter, die elektrisch betätigte Heckklappe öffnet in acht einstellbaren Positionen.


Komplette Modellpalette für Privat- und Geschäftskunden
In Deutschland wird der neue Alfa Romeo Stelvio in zwei Ausstattungsvarianten zur Verfügung (Stelvio und Super). Käufer können aus elf Karosseriefarben und elf Designs für die Leichtmetallräder auswählen. Schon die Serienausstattung des Alfa Romeo Stelvio ist außergewöhnlich umfangreich. Sie bietet unter anderem 17-Zoll-Leichtmetallräder, das Infotainmentsystem Alfa™ Connect mit 6,5-Zoll-Farbbildschirm (16,5 Zentimeter), intuitiv bedienbarem Rotary-Pad, Audiosystem mit acht Lautsprechern, schwarze Stoffbezüge für die vorne auch in der Höhe verstellbaren Sitze sowie das Integrierte Bremssystem, den Spurhaltassistenten und das Kollisionswarnsystem mit automatischer Notbremsfunktion und Fußgängererkennung. Parksensoren hinten, Geschwindigkeitsregelanlage und die elektrische Heckklappe sowie Licht- und Regensensor ergänzen die Serienausstattung.

Noch umfangreicher ist der Alfa Romeo Stelvio Super ausgestattet. Serienmäßig an Bord sind zusätzlich unter anderem 18-Zoll-Leichtmetallräder, Sitzbezüge in einer Kombination aus Stoff und Leder in drei Farbvarianten (schwarz, schwarz/braun, schwarz/rot), Armaturentafel und Türverkleidungen in drei wählbaren Farben (schwarz, schwarz/braun, schwarz/rot) sowie Einsätze aus Aluminium für die Einstiegsleisten mit Alfa Romeo Schriftzug. Auf Wunsch stehen für den Alfa Romeo Stelvio Super außerdem verschiedene Ausstattungspakete zur Verfügung. Das Lusso-Paket enthält Sitzbezüge aus genarbtem Leder in Schwarz, Rot, Braun oder Beige, Heizung und elektrische Verstellung für die vorderen Sitze sowie Dekorleisten aus Echtholz. Das Veloce Interieur-Paket bietet das beheizbare Lenkrad, elektrisch einstell- und beheizbare Sportsitze mit Lederbezügen in Schwarz, Rot oder Braun sowie Dekorleisten, Sportpedale und Fußstütze aus Aluminium.


Fertigung im FCA Werk Cassino
Der neue Alfa Romeo Stelvio wird ebenso wie die Alfa Romeo Giulia in Cassino (Provinz Frosinone) südlich von Rom gefertigt. Das 1972 in der Nähe einer Benediktiner-Abtei gegründete Werk der Fiat Chrysler Automobiles (FCA) ist für Premium-Modelle reserviert. Es erfüllt nach umfangreichen Modernisierungs-maßnahmen höchste Ansprüche an Fertigungsqualität, Sicherheit und Gesundheitsvorsorge der Mitarbeiter sowie Umweltschutz.


Das Angebot der FCA Bank für den neuen Alfa Romeo Stelvio
Zum Marktstart des Alfa Romeo Stelvio hat die FCA Bank – ein Joint-Venture zwischen Fiat Chrysler Automobiles und Crédit Agricole Consumer Finance – ein umfangreiches Programm an Finanzierungsan-geboten für Privat- und Firmenkunden entwickelt. Diese werden ergänzt durch Lösungen zu Versicherungen und Mietkauf.



Der neue Alfa Romeo Stelvio – Antrieb und Fahrwerk

Perfekte Gewichtsverteilung durch Leichtbau bei Karosserie und Fahrwerk sowie
Motoren aus Aluminium. Fahrwerk mit exklusiver Alfa™ Link Technologie und der
direktesten Lenkung im Segment.
Der Allradantrieb Alfa™ Q4 garantiert hohe Traktion auch bei schwierigen Straßenverhältnissen.


Schon immer zeichnete sich die Technologie der Sportwagen von Alfa Romeo durch die Kombination von Leichtbau und Effizienz aus, die ein dynamisches Fahrverhalten unter allen Straßenbedingungen sicherstellen. Der neue Alfa Romeo Stelvio setzt diese Tradition überzeugend fort. Zu seinen Merkmalen gehören die ausgeglichene Gewichtsverteilung zwischen Vorder- und Hinterachse, die sehr direkt übersetzte Lenkung, das leistungsfähige Fahrwerk sowie der gezielte Einsatz von Hightech-Materialien zur Gewichtsreduzierung, zum Beispiel durch eine Antriebswelle aus Kohlefaser oder die weitgehend aus Aluminium gefertigten Motoren. Dank des hochmodernen Allradantriebs Alfa™ Q4 stehen auch bei schwierigen Fahrbahnzuständen hohe Sicherheitsreserven zur Verfügung.


Perfekte Gewichtsverteilung und ultraleichte Hightech-Materialien
Begeisterndes Fahrverhalten stand im Mittelpunkt bei der Entwicklung des Alfa Romeo Stelvio. Große Aufmerksamkeit widmeten die Ingenieure deshalb der optimalen Verteilung des Fahrzeuggewichtes auf Vorder- und Hinterachse, von jeher eine der Stärken der italienischen Marke.

Die Gewichtsverteilung wird durch die Verwendung von sehr leichten Hightech-Materialien weiter optimiert. Dazu zählt beispielsweise die Kardanwelle aus Kohlefaser. Aus dem Leichtmetall Aluminium werden Motor, Motorhaube, Heckklappe, Kotflügel und Türen, sowie zum großen Teil die Bremsen und die Radaufhängungen gefertigt. Trotz des Leichtbaus weist die Karosserie eine sehr hohe Torsionssteifigkeit auf. Auf diese Weise können hohe Belastbarkeit, hoher Akustikkomfort und ausgezeichnetes Fahrverhalten über die gesamte Lebensdauer des Fahrzeugs sichergestellt werden, selbst bei extremer Beanspruchung.


Fahrwerk mit exklusiver AlfalinkTM Technologie
Das Fahrwerk des neuen Alfa Romeo Stelvio beruht auf der Alfa™ Link Technologie. An der Vorderachse kommt eine Konstruktion mit doppelten Querlenkern und halb-virtueller Lenkachse zum Einsatz, mit der die Lenkung effektiv von Federungs- und Antriebseinflüssen abgekoppelt wird und die eine sehr direkte Auslegung der Lenkung ermöglicht. Auch die auf Alfa Romeo Patenten basierende Hinterachse mit Vierlenker-Aufhängungselementen garantiert den optimalen Kompromiss aus sportlichem Fahrverhalten, Fahrspaß und Komfort. Dieses von Alfa Romeo patentierte Fahrwerk sorgt außerdem für eine große Aufstandsfläche der Reifen, die so in schnell durchfahrenen Kurven hohe Querbeschleunigungskräfte bewältigen können.
Um ein besonders agiles Fahrverhalten zu erreichen, spielt die Übersetzung der Lenkung eine elementare Rolle. Der neue Alfa Romeo Stelvio setzt in diesem Punkt Maßstäbe. Die Lenkung ist mit 12:1 übersetzt – direkter als bei jedem anderen Fahrzeug im Segment.


Der Allradantrieb Alfa™ Q4
Eine Haarnadelkurve auf einer Passstraße in den Bergen, ein unbefestigter Weg, ein verschneiter Abschnitt einer Landstraße – unter diesen Bedingungen zeigt der Allradantrieb des neuen Alfa Romeo Stelvio seine Stärke. Das System Alfa™ Q4 optimiert die Haftung der Reifen in allen Fahrsituationen und erhöht so Leistungsfähigkeit, Effizienz und Sicherheit. Die variable Funktionsweise kombiniert die Vorteile des Allradantriebs – überlegene Traktion sowohl beim Beschleunigen abseits befestigter Straßen – mit den für einen Hinterradantrieb typischen Vorzügen wie agilem Kurvenverhalten und niedrigerem Verbrauch.

Abhängig von Fahrzustand und Haftungsniveau jedes einzelnen Reifens verteilt der Allradantrieb Alfa™ Q4 das Motordrehmoment stufenlos zwischen Vorder- und Hinterachse. Das System verarbeitet Daten von zahlreichen Sensoren, um auf durchdrehende Räder zu reagieren. Bei normalen Fahrbedingungen arbeitet das System wie ein herkömmlicher Hinterradantrieb, 100 Prozent der Motorkraft werden an die Hinterachse übertragen. Erst wenn die Hinterreifen ihre Haftgrenze erreichen, werden bis zu 60 Prozent des Drehmoments zur Vorderachse umgeleitet. Dafür zuständig sind ein zusätzliches Differenzial sowie ein aktives Verteilergetriebe (Active Transfer Case), das sehr hohe Drehmomente in Sekundenbruchteilen bewältigen kann. Auf diese Weise wird optimale Traktion und besonders hohe Richtungsstabilität in Kurven erreicht.



Der neue Alfa Romeo Stelvio – das Design

Der Stil von Karosserie und Innenraum steht zu 100 Prozent in der Tradition von Alfa Romeo.
Schlanke Linienführung außen, exklusive Eleganz und hochwertige Materialien innen.


Der neue Alfa Romeo ist die perfekte Essenz aus Tradition, Geschwindigkeit und Stil. Der erste SUV von Alfa Romeo steht damit in der über 100 Jahre zurück reichenden Tradition der Marke. Die Karosserie zeigt die drei fundamentalen Bausteine italienischen Designs: unfehlbares Gespür für Proportionen, stilistische Geradlinigkeit und aufwändig geformte Flächen. Nach diesem Prinzip ist bereits die Sportlimousine Alfa Romeo Giulia gestaltet. Den Designern ist es perfekt gelungen, deren markante optische Merkmale auf ein SUV zu übertragen.


Sportlicher Stil mit schlanker Linienführung
Der neue Alfa Romeo Stelvio zeigt die Eleganz und die Leichtigkeit italienischen Designs. Schon die Proportionen verkörpern Stärke, Dynamik und Kompaktheit. Der Fünftürer ist 468 Zentimeter lang, bis zu 167 Zentimeter hoch und 216 Zentimeter breit. Auch in der Seitenlinie wirkt das italienische SUV eher wie eine Mittelklasse-Limousine. Die Heckpartie fällt schräg ab. Ein Spoiler an der hinteren Dachkante optimiert die Aerodynamik – ein wichtiger Aspekt bei einem SUV mit so hohen Fahrleistungen.

Die Karosserie weist stark strukturierte, beinahe skulpturale Flächen auf. Die aufwändige Dreidimensionalität der Flanken sorgt für spannende Licht-Schatten-Effekte. Die Form der vorderen und hinteren Kotflügel unterstreicht die muskuläre Anmutung. Hinzu kommen Elemente, die ihren Ursprung in der Historie der Marke haben. Markanteste Beispiele sind der trapezförmige Kühlergrill und die horizontal verlaufenden Lufteinlässe rechts und links daneben. Dieses sogenannte Trilobo gehört zu den bekanntesten Design-Ikonen weltweit und macht jeden Alfa Romeo schon aus der Frontalansicht unverwechselbar. Auch das Heck des neuen Alfa Romeo Stelvio strahlt Sportlichkeit aus. Die ausgebildeten Schultern über den Radhäusern erinnern ein wenig an die Form der nach den revolutionären Erkenntnissen von Aerodynamik-Pionier Wunibald Kamm gestalteten Alfa Romeo Sportwagen der 1960er Jahre. Die Abgasanlage mit zwei Endrohren verdeutlicht zusätzlich die Leistungsfähigkeit der Motoren.

Zur Wahl stehen elf Karosseriefarben als Uni,- Metallic- oder Mehrschicht-Lackierung, die das dynamische Design des neuen Alfa Romeo Stelvio zusätzlich betonen.


Eleganter Innenraum mit hochwertigen Materialien
Derselben sportlichen Ausrichtung folgt auch das klare, schnörkellose Innenraumdesign. Die geschwungene Armaturentafel und alle Bedienelemente sind auf den Fahrer ausgerichtet und geben dem Cockpit die Anmutung eines maßgeschneiderten Anzugs. Das Lenkrad trägt die Einstellknöpfe für die elektronischen Fahrassistenzsysteme und den Startknopf für den Motor. Der vergleichsweise kleine Durchmesser und die direkte Übersetzung unterstreichen den Sportwagencharakter des Alfa Romeo Stelvio. Zentrales Instrument hinter dem Lenkrad ist das Fahrzeuginformations-Center mit 3,5 oder 7,0 Zoll (8,9 oder 17,8 Zentimeter) gro¬ßem TFT-Farbbildschirm. Mittels zweier Multifunktionsdrehschalter werden die Fahrdynamikregelung AlfaTM DNA und das Infotainmentsystem AlfaTM Connect bedient.

Alle Oberflächen bestehen aus hochwertigen Materialen, darunter Kohlefaser, Echtholz, Aluminium und Hightech-Stoffe. In der Basisausstattung sind der Stoff der Sitzbezüge, die Armaturentafel, die Türverkleidungen und die Fußmatten in Schwarz gehalten. Der Alfa Romeo Stelvio Super bietet Sitzbezüge in einer Kombination aus Stoff und Leder in drei Farbvarianten (schwarz, schwarz/braun, schwarz/rot) sowie Armaturentafel und Türverkleidungen in drei wählbaren Farben (schwarz, schwarz/braun, schwarz/rot). Auf Wunsch stehen außerdem Sitze mit Bezügen aus genarbtem Leder in Schwarz, Braun, Rot oder Beige oder Sportledersitze in Schwarz, Braun oder Rot zur Verfügung. Auch Dekorleisten aus Aluminium oder Echtholz und Einstiegsleisten mit Aluminiumeinsätzen sind zu haben.



Der neue Alfa Romeo Stelvio – die Sicherheitseinrichtungen

Integriertes Bremssystem für extrem kurze Anhaltewege.
Kollisionswarnsystem mit automatischer Notbremsfunktion und Fußgängererkennung.
Spurhalteassistent, Totwinkel-Assistent und adaptive Geschwindigkeitsregelanlage erhöhen auch den Komfort.


Es gehört zu den Grundsätzen der Ingenieurskultur bei Alfa Romeo, auch bei Konstruktion und Materialwahl im Bereich Fahrwerk nur auf das Beste zu setzen. Als Konsequenz werden elektronische Regelsysteme ausschließlich dazu eingesetzt, das dank optimal abgestimmter Mechanik ohnehin sehr gute Fahrverhalten weiter zu verfeinern. Auch der neue Alfa Romeo Stelvio folgt dieser Philosophie – die serienmäßigen wie optionalen elektronischen Sicherheitseinrichtungen erhöhen sogar den Fahrspaß.


Integriertes Bremssystem (IBS)
Exklusiv im SUV-Segment bietet der neue Alfa Romeo Stelvio das Integrierte Bremssystem (IBS). Es vernetzt die Wirkungsweise der elektronischen Assistenzsysteme wie beispielsweise der Fahrstabilitätskontrolle mit der mechanischen Bremskraftunterstützung. Die Folgen sind neben reduziertem Gewicht überragend schnell ansprechende Bremsen ohne störendes ABS-Pulsieren. Die Bremswege sind rekordverdächtig kurz.


Kollisionswarnsystem und automatische Notbremsfunktion
Das Kollisionswarnsystem (Forward Collision Warning FCW) überwacht mit Radarsensoren und einer Kamera hinter der Windschutzscheibe den Bereich vor dem Fahrzeug. Besteht die Gefahr einer Kollision mit einem Hindernis oder einem anderen Fahrzeug, wird der Fahrer durch einen akustischen Alarm gewarnt. Das System erkennt sogar Fußgänger. Reagiert der Fahrer nicht oder zu langsam, verzögert die automatische Notbremsfunktion (Autonomous Emergency Braking AEB) selbsttätig das Fahrzeug.

Auf diese Weise werden Unfälle verhindert oder zumindest die Folgen gemildert. Nach Analyse der Daten von Radar und Kamera aktiviert das System bis zu einer Geschwindigkeit von 65 km/h die Bremsen und bringt das Fahrzeug situationsabhängig sogar zum Stillstand.


Spurhalteassistent und Totwinkel-Assistent
Der Spurhalteassistent (Lane Departure Warning LDW) warnt den Fahrer mit optischen und akustischen Warnsignalen bei offensichtlich unbeabsichtigtem Annähern an die Begrenzungslinie zwischen zwei Fahrspuren. Ist der Spurwechsel tatsächlich gewollt, unterstützt der optionale Totwinkelassistent (Blind Spot Monitoring BSM) den Fahrer durch Überwachung des Verkehrs auf den angrenzenden Fahrspuren und warnt falls nötig vor in den Außen¬spiegeln nicht sichtbaren Fahrzeugen.


Hintere Querbewegungserkennung
Die Hintere Querbewegungserkennung (Rear Cross Path Detection) hilft dem Fahrer beispielsweise beim Rückwärtsausfahren aus einer Parklücke. Das System überwacht den Verkehrsraum direkt sowie rechts und links hinter dem eigenen Fahrzeug.

Adaptive Geschwindigkeitsregelanlage
Die adaptive Geschwindigkeitsregelanlage (Adaptive Cruise Control) hält grundsätzlich automatisch eine vom Fahrer gewählte Geschwindigkeit. Zusätzlich reagiert die Elektronik aber auch auf den vorausfah-renden Verkehr. Wechselt zum Beispiel ein langsameres Fahrzeug in die eigene Spur, reduziert das System die Geschwindigkeit des Alfa Romeo Stelvio und hält einen vorgewählten Abstand ein. Ist die Spur wieder frei, wird erneut auf die zuvor gewählte Geschwindigkeit beschleunigt.



Der neue Alfa Romeo Stelvio – Motoren und Getriebe

Zum Marktstart stehen zwei leistungsstarke und effiziente Motoren zur Wahl: ein Turbobenziner mit zwei Liter Hubraum und ein 2,2-Liter-Turbodiesel.
Serienmäßiges 8-Stufen-Automatikgetriebe schaltet besonders schnell und ruckfrei.


Design, Ausstattung und Technologie sind entscheidende Merkmale des neuen Alfa Romeo Stelvio. Doch der erste SUV der Marke wäre kein echter Alfa Romeo, wenn die Hauptrolle nicht den Motoren zukommen würde. Zum Marktstart stehen zwei Triebwerke zur Wahl. Der Turbobenziner produziert aus zwei Liter Hubraum 206 kW (280 PS). Der 2,2-Liter-Turbodiesel leistet 154 kW (210 PS). Beide Motoren sind mit einem Achtstufen-Automatikgetriebe und dem Allradantrieb Alfa™ Q4 kombiniert.

Die Vierzylinder-Benziner und -Diesel des Alfa Romeo Stelvio entstammen völlig neu entwickelten Motorenbaureihen, die weitgehend aus Aluminium gefertigt werden. Die in den Punkten Leistung und Effizienz Maßstäbe setzenden Triebwerke werden in hochmodernen Werken in Termoli (Benziner) und Pratola Serra (Diesel) gebaut.

Ergänzt wird die Modellpalette in naher Zukunft durch eine 147 kW (200 PS)-Variante des Turbobenziners sowie eine 132 kW (180 PS)-Version des Turbodiesels. Auch diese Motoren übertragen ihre Kraft mittels eines 8-Stufen-Automatikgetriebes und des Allradantriebs Alfa™ Q4 auf die Räder. Der Alfa Romeo Stelvio 2.2 Diesel mit 132 kW (180 PS) wird zusätzlich auch mit Hinterradantrieb angeboten.


Der 2,0-Liter-Turbobenziner
Der 2,0-Liter-Turbobenziner des Alfa Romeo Stelvio steht mittelfristig in zwei Leistungsvarianten zur Wahl. Zum Marktstart sind es 206 kW (280 PS) bei 5.250 Umdrehungen pro Minute, das maximale Drehmoment beträgt 400 Newtonmeter bei 2.250 U/min. Damit beschleunigt der italienische Premium-SUV in 5,7 Sekunden aus dem Stand auf Tempo 100 und erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 230 km/h. Zu einem späteren Zeitpunkt wird zusätzlich eine Version dieses Motors mit 147 kW (200 PS) erhältlich sein. Der weitgehend aus Aluminium gefertigte Vierzylinder ist mit der elektro-hydraulischen Ventilsteuerung MultiAir ausgerüstet. Zusammen mit dem 2-in-1-System der Turboaufladung und der Kraftstoffdirekteinspritzung mit bis zu 200 bar sorgt dies für ein spontanes Ansprechverhalten und hohe Effizienz. Der Alfa Romeo Stelvio 2.0 Turbo ist mit einer Antriebswelle aus Kohlefaser, 8-Stufen-Automatikgetriebe und dem Allradantrieb Alfa™ Q4 ausgestattet.


Der 2,2-Liter-Turbodiesel
Auch vom 2,2-Liter-Turbodiesel stehen zukünftig zwei Leistungsvarianten zur Verfügung. Zum Marktstart bietet der Alfa Romeo Stelvio 2.2 Diesel kräftige 154 kW (210 PS) bei 3.750 Umdrehungen pro Minute und produziert ein maximales Drehmoment von 470 Newtonmeter. Damit sind eine Höchstgeschwindigkeit von 215 km/h und eine Beschleunigung von null auf 100 km/h in 6,6 Sekunden möglich. Eine Version dieses Motors mit 132 kW (180 PS) Leistung ergänzt die Palette der Turbodiesel zu einem späteren Zeitpunkt.

Der 2,2-Liter-Turbodiesel des Alfa Romeo Stelvio gehört zur ersten Turbodiesel-Baureihe von Alfa Romeo, die aus Aluminium gefertigt wird. Die Kraftstoffversorgung übernimmt eine MultiJet-II-Direkteinspritzung der neuesten Generation. Sie arbeitet mit bis zu 2.000 bar Druck und ist in der Lage, die Haupteinspritzphasen in einem einzigen modulierbaren Profil zu steuern (IRS – Injection Rate Shaping). Der Turbolader verfügt über elektrisch verstellbare Schaufelräder, die das Ansprechverhalten verbessern und die Effizienz erhöhen. Eine integrierte Ausgleichswelle reduziert darüber hinaus vom Motor ausgehende Vibrationen.


Das Achtstufen-Automatikgetriebe
Beide Triebwerke des Alfa Romeo Stelvio sind mit einem modernen Achtstufen-Automatikgetriebe kom-biniert, das Verbrauch und CO2-Ausstoß weiter senkt. Die Wandlerüberbrückung sorgt für eine direkte Umsetzung von Bewegungen des Gaspedals und geschmeidige Beschleunigungsvorgänge. Abhängig von der gewählten Stufe der Fahrdynamikregelung AlfaTM DNA optimiert die Steuerung des Automatikgetriebes die Schaltvorgänge in Hinsicht auf Effizienz oder sportliches Ansprechverhalten. Auf Wunsch kann der Alfa Romeo Stelvio außerdem mit Schaltwippen aus Aluminium am Lenkrad ausgestattet werden, die Gangwechsel beinahe wie in einem Rennwagen ermöglichen.



Alfa Romeo Stelvio – Technische Daten

* nach RL 80/1268/EWG. Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und zu den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem "Leitfaden über den Kraftstoffver-brauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen" entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und hier unentgeltlich erhältlich ist.



Alfa Romeo Stelvio – Abmessungen





Alfa Romeo Stelvio – Leistungsdiagramme


Alfa Romeo Stelvio 2.0 Turbo 206 kW (280 PS)

Alfa Romeo Stelvio 2.2 Diesel 154 kW (210 PS)





Der neue Alfa Romeo Stelvio – Technologie und Komfort

Gute Übersicht dank erhöhter Sitzposition.
Hochwertige Materialien erzeugen eine luxuriöse und komfortable Atmosphäre im Innenraum.
Exklusive Audiosysteme für ein einzigartiges Sound-Erlebnis.
Auf Wunsch Infotainmentsystem Alfa™ Connect 3D Nav mit 8,8-Zoll-Farbbildschirm.
Fahrdynamikregelung AlfaTM DNA mit neuem Spritpar-Modus „Advanced Efficiency“.
Hohe Ladekapazität.
Elektrische Heckklappe arretiert in acht einstellbaren Positionen.


Durch die vergleichsweise hohe Sitzposition, die sportlich konturierten Sitze und die Fahrdynamikregelung AlfaTM DNA genießt der Fahrer des neuen Alfa Romeo Stelvio die volle Kontrolle über das Fahrzeug, wie es von einem Alfa Romeo Sportwagen erwartet wird. Unterstützt wird die gute Übersicht über Fahrzeug und umliegendes Verkehrsgeschehen durch die großen Fensterflächen.

Der elegante, großzügige und geschmackvoll eingerichtete Innenraum erinnert an eine Lounge und bringt italienische Gastfreundlichkeit in die Mittelklasse der Premium-SUVs. Für hohen Komfort an Bord sorgen unter anderem die 2-Zonen-Klimaautomatik und das innovative Infotainmentsystem AlfaTM Connect. Doch keine Lounge ist komplett ohne eine hochwertige Audioanlage. Und so verwöhnt der Alfa Romeo Stelvio die Passagiere mit einem Sound-Erlebnis, das ausstattungsabhängig von bis zu 13 Lautsprechern und einem Subwoofer generiert wird.

Premium-Materialien wie Aluminium, Echtholz, Leder und Hightech-Stoffe bestimmen das Bild im Innen-raum des Alfa Romeo Stelvio. Sie sind durch ihre Haptik einzigartig, vermitteln einen Eindruck von Handwerkskunst und sind darüber hinaus farblich perfekt aufeinander abgestimmt.


Das Infotainmentsystem Alfa™ Connect 3D Nav mit 8,8-Zoll-Farbbildschirm
Eine Gemeinschaftsentwicklung von Alfa Romeo und Magneti Marelli ist das Infotainment- und Naviga-tionssystem des neuen Alfa Romeo Stelvio. Alfa™ Connect bietet zahlreiche innovative Funktionen und Technologien, darunter eine Benutzerschnittstelle (Human Machine Interface HMI) der neuesten Generation. Das System wird mit dem in die Mittelkonsole integrierten Rotary-Pad gesteuert. Das Display mit 6,5 oder 8,8 Zoll (16,5 oder 22,4 Zentimeter) Bildschirmdiagonale ist dank spezieller Oberflächentechnologie (Optical Bonding) besonders kontraststark und gut abzulesen.

Das Infotainmentsystem des Alfa Romeo Stelvio ermöglicht die drahtlose Einbindung von mobilen Geräten (Smartphones und Tablet-Computer mit Apple iOS- oder Andriod-basierten Betriebssystemen) mittels Bluetooth oder USB-Anschluss (Kompatibilität vorausgesetzt). Neben digitalem Radioempfang (DAB) und einer Hi-Fi-Audioanlage bietet Alfa™ Connect auch eine leistungsfähige Freisprechanlage.

In der Basis bietet das Infotainmentsystem Alfa™ Connect einen 6,5-Zoll-Bildschirm, auf Wunsch kann es um ein Navigationssystem mit 2D-Darstellung ergänzt werden. Optional steht Alfa™ Connect 3D Nav zur Verfügung, das ein Navigationssystem von TomTom mit dreidimensionaler Darstellung enthält. Selbst bei abbrechender Verbindung zu den GPS-Satelliten bleiben dank Koppelnavigation mittels Fahrzeugdaten (Dead Reckoning Technology) alle Navigationsfunktionen erhalten. Alfa™ Connect 3D Nav informiert darüber hinaus über fahrstilrelevante Daten sowie über die Einstel¬lung der Fahrdynamikregelung AlfaTM DNA.


Die Fahrdynamikregelung AlfaTM DNA
Der neue Alfa Romeo Stelvio verfügt serienmäßig über die Fahrdynamikregelung AlfaTM DNA. Zur Wahl stehen die Stufen „Dynamic", „Natural" sowie „Advanced Efficiency". Dieser neue Modus gibt dem Fahrer die Möglichkeit, alle Fahrzeugsysteme auf den effizientesten Umgang mit dem Kraftstoff abzustimmen. Im Modus „Dynamic“ sind dagegen alle elektronischen Systeme an Bord auf höchste Performance abge-stimmt. Die Lenkung und die Bremsen sprechen noch direkter an, die elektronischen Assistenzsysteme übertragen mehr Kontrolle an den Fahrer. Der Modus „Natural“ ist ideal für komfortables und kraftstoff-sparendes Fahren in der Stadt oder auf der Autobahn.


Hohe Ladekapazität und elektrische Heckklappe
Neben dem exklusiven Fahrerlebnis setzt der neue Alfa Romeo Stelvio auch bei Komfort und Vielseitigkeit Maßstäbe. Der Innenraum bietet den Passagieren großzügige Platzverhältnisse für komfortable Langstreckenfahrten. Der Kofferraum fasst 525 Liter und ist über die elektrische Heckklappe bequem zu-gänglich. Die Endstellung bei geöffneter Heckklappe kann in acht Stufen variiert werden, einstellbar über das Infotainmentsystem Alfa™ Connect.


Exklusive Audiosysteme
Die hochwertige Audioanlage des Alfa Romeo Stelvio garantiert erstklassigen Sound. Sie ist als Standard mit acht Lautsprechern bestückt. Auf Wunsch ist ein System verfügbar, das mit neun Lautsprechern (je vier Tief- und Hochtöner, ein Mitteltöner und zusätzlich ein Subwoofer) den Musikgenuss an Bord weiter verfeinert. Topversion ist eine Premiumanlage von HARMAN/KARDON® mit 13 Lautsprechern (je vier Tief- und Hochtöner, fünf Mitteltöner und zusätzlich ein Subwoofer)



Der neue Alfa Romeo Stelvio – die Ausstattungsvarianten

Komplette Modellpalette für die Ansprüche von Privat- und Geschäftskunden.
Zwei Ausstattungsversionen und zwei Motoren zur Wahl.
Zum Marktstart Turbobenziner mit 206 kW (280 PS) und Turbodiesel mit 154 kW (210 PS), kombiniert mit 8-Stufen-Automatikgetriebe und Allradantrieb Alfa™ Q4.
Zukünftig außerdem Turbobenziner mit 147 kW (200 PS) und Turbodiesel mit 132 kW (180 PS) im Angebot, letzterer auch in Kombination mit Hinterradantrieb.
Elf Karosseriefarben, Leichtmetallräder in elf un-terschiedlichen Designs sowie weitere optionale Ausstattungspakete ermöglichen In-dividualisierung.


Die Modellpalette umfasst zwei Ausstattungsvarianten: Alfa Romeo Stelvio und Alfa Romeo Stelvio Super. Zum Marktstart stehen ein Turbobenziner mit 206 kW (280 PS) sowie ein Turbodiesel mit 154 kW (210 PS) zur Wahl, beide kombiniert mit einem 8-Stufen-Automatikgetriebe und dem Allradantrieb Alfa™ Q4. Elf Karosseriefarben sowie Leichtmetallräder in elf verschiedenen Designs in den Größen 17, 18, 19 oder 20 Zoll ermöglichen eine Individualisierung.

Ergänzt wird die Modellpalette in naher Zukunft durch eine 147 kW (200 PS)-Variante des Turbobenziners sowie eine 132 kW (180 PS)-Version des Turbodiesels. Auch diese Motoren übertragen ihre Kraft mit 8-Stufen-Automatikgetriebe und dem Allradantrieb Alfa™ Q4. Der Alfa Romeo Stelvio 2.2 Diesel mit 132 kW (180 PS) wird zusätzlich auch mit Hinterradantrieb angeboten.

Schon die Basisversion Alfa Romeo Stelvio ist ungewöhnlich umfangreich ausgestattet. Serienmäßig sind unter anderem das Infotainmentsystem Alfa™ Connect mit 6,5-Zoll-Farbbildschirm, eine hochwertige Audioanlage mit acht Lautsprechern, die Fahrdynamikregelung AlfaTM DNA mit dem neuen Modus „Advanced Efficiency“ sowie das Fahrzeuginformations-Center mit 3,5 Zoll (8,9 Zentimeter) großem TFT-Farbbildschirm an Bord. Von außen ist die Ausstattungsstufe Stelvio an 17-Zoll-Leichtmetallrädern, Halogen-Hauptscheinwerfern und LED-Rückleuchten zu erkennen. Das Lenkrad trägt den Startknopf für den Motor. Sitzbezüge, Armaturentafel, Türverkleidungen sowie Fußmatten in Schwarz sorgen für eine sportliche Atmosphäre. Die vorderen Sitze sind auch in der Höhe verstellbar. Zur serienmäßigen Sicher-heitsausstattung gehören das Integrierte Bremssystem (IBS), der Spurhalteassistent (LDW) sowie das Kollisionswarnsystem (FCW) mit automatischer Notbremsfunktion (AEB) und Fußgängererkennung. Ergänzt wird die Serienausstattung durch die Geschwindigkeitsregelanlage, Parksensoren hinten, die elekt-rische Heckklappe sowie Licht- und Regensensoren.

Noch umfangreicher ist der Alfa Romeo Stelvio Super ausgestattet. Serienmäßig an Bord sind zusätzlich unter anderem 18-Zoll-Leichtmetallräder, Sitzbezüge in einer Kombination aus Stoff und Leder in drei Farbvarianten (schwarz, schwarz/braun, schwarz/rot), Armaturentafel und Türverkleidungen in drei wähl-baren Farben (schwarz, schwarz/braun, schwarz/rot) sowie Aluminiumeinsätze für die Einstiegsleisten.

Auf Wunsch stehen für den Alfa Romeo Stelvio Super außerdem verschiedene Ausstattungspakete zur Verfügung.

Das Lusso-Paket enthält ein beheizbares Lederlenkrad, Sitzbezüge aus genarbtem Leder in Schwarz, Braun, Rot oder Beige, Heizung und elektrische Verstellung für die vorderen Sitze, Dekorleisten aus hellem oder dunklem Echtholz sowie schwarze oder beige Fußmatten.

Das Business-Paket beinhaltet das Infotainmentsystem Alfa™ Connect 2D Nav mit 6,5-Zoll-Bildschirm (16,5 Zentimeter) und integriertem Navigationssystem sowie elektrisch anklappbare Außenspiegel.

Das Veloce Interieur-Paket bietet das beheizbare Lenkrad, elektrisch einstell- und beheizbare Sportsitze mit Lederbezügen in Schwarz, Rot oder Braun sowie Dekorleisten, Sportpedale und Fußstütze aus Aluminium.



Der neue Alfa Romeo Stelvio – die Produktion

Fertigung im Werk Cassino der Fiat Chrysler Automobiles.
Hohe Standards für Qualität, Mitarbeitersicherheit und Umweltschutz.


Der neue Alfa Romeo Stelvio wird im Werk Cassino der Fiat Chrysler Automobiles (FCA) gefertigt. Die Fabrik in der Provinz Frosinone südlich von Rom wurde 1972 in der Nähe einer Benediktiner-Abtei errichtet. Heute nimmt sie eine Fläche von rund zwei Millionen Quadratmeter ein, 53.000 Quadratmeter sind überbaut. Rund 4.300 Mitarbeiter stellen hier etwa 1.000 Fahrzeuge pro Tag her. Aus dem Werk rollten seit der Eröffnung mehr als 7,3 Millionen Pkw.

Aus Anlass des Produktionsstarts der Alfa Romeo Giulia wurde das Werk Cassino erneut modernisiert. Die Premium-Modelle Giulia und Stelvio werden so nicht nur mit höchster Qualität, sondern auch unter Berücksichtigung anspruchsvollster Standards für Mitarbeitersicherheit und Umweltschutz gefertigt. Auch die kompakte Sportlimousine Alfa Romeo Giulietta wird weiterhin im Werk Cassino gebaut.

Alle Arbeitsplätze im Werk Cassino sind nach den neuesten Erkenntnissen der Integration von Mitarbeitern gestaltet. Unter anderem mit Computersimulationen wurden so vorbildliche Ergonomie und wirkungsvolle Maßnahmen zur Unfallverhütung erreicht. In vielen Bereichen wurde eine neue Form der Mit-arbeiterhierarchie eingeführt. Kern der mit mehr als 700.000 Trainingsstunden implementierten Struktur sind Teams, die aus jeweils sechs Arbeitern und einem Vorarbeiter bestehen. Das Werk Cassino entspricht darüber hinaus dem Prinzip des World Class Manufacturing, zu dessen Grundsätzen die schlanke Produktion, die Vermeidung von menschlichen Fehlern, die Reduzierung von Abfall sowie die Optimierung von Materialnachschub, Arbeitsprozessen im Werk und Abtransport der gefertigten Fahrzeuge zählen.

Die Modernisierung des Werks Cassino erforderte hohe Investitionen. Alleine im Karosseriewerk sind mehr als 6.100 Roboter, Schweißmaschinen und Kontrollsysteme im Einsatz, viele davon vollautomatisch. In der Lackiererei, in der insgesamt 25 Karosseriefarben verarbeitet werden können, sorgen weitere 100 Roboter für die Einhaltung strengster Umweltstandards.


Umweltschutz genießt höchste Priorität
Ein bedeutender Teil der Modernisierungsmaßnahmen galt dem gesteigerten Umweltschutz. Um die Mitarbeiter in diesen Prozess einzubinden, informieren in der sogenannten “Quadrifoglio Avenue” aufwändige Installationen und Displays über die entsprechenden Maßnahmen sowie über die Vorschriften für die Mitarbeitersicherheit. Hier wird zum Beispiel dargestellt, wie im Karosserie- und Montagewerk Wasser grundsätzlich mehrfach genutzt wird. In der Lackiererei wird in bestimmten Bereichen inzwischen sogar ganz auf den Einsatz von Wasser als Staubfänger verzichtet. Zukünftig wird eine große Regenwasser-Auffanganlage den Verbrauch von Frischwasser noch weiter reduzieren. Der hier gesammelte Regen wird durch natürliche Methoden, zum Beispiel durch pflanzliche Filter, so aufbereitet, dass er problemlos in der Fertigung verwendet werden kann.

Abfall ist Rohstoff. „Verwenden, wiederverwenden und recyclen“ lautet deshalb das Motto im Werk Cassino bei der Behandlung von Rohstoffen, die entweder in der Fabrik selbst noch einmal eingesetzt werden oder von externen Spezialfirmen aufbereitet werden. Die Fabrik bezieht Strom ausschließlich aus erneuerbaren Quellen. Darüber hinaus wird auf dem Gelände Energie gespart durch den Einsatz von LED-Lampen und durch Wärmerückgewinnung. Die Überdachungen von Parkplätzen sind mit Solarzellen bestückt, die eine Fläche von rund zwei Fußballfeldern einnehmen. Sie produzieren bis zu drei Megawatt Strom.


Verbrauchswerte Alfa Romeo Stelvio

Alfa Romeo Stelvio 2.2 Diesel 154 kW (210 PS) 4,8 l/100 km** 127 g/km**
Alfa Romeo Stelvio 2.0 Turbo 206 kW (280 PS) 7,0 l/100 km** 161 g/km**

Die weiteren Motorisierungen sind auf dem deutschen Markt noch nicht erhältlich. Die Verbrauchswerte stehen noch nicht fest.

**Kraftstoffverbrauch kombiniert (l/100 km) nach RL 80/1268/EWG und CO2-Emission kombiniert (g/km). Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und zu den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem "Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen" entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und hier unentgeltlich erhältlich ist.

 

 

Kontakt:
Sascha Wolfinger
Telefon: +49 69 66988-357
E-Mail: sascha.wolfinger@fcagroup.com

 





 




Zur Alfaclub Hauptseite