Pressemeldung Alfa Romeo vom 05.11.2003
     
Neuer Hightech-Diesel beflügelt Alfa 156 und Alfa Sportwagon
     
129 kW/175 PS starker 2.4 JTD 20V mit 225 km/h Höchstgeschwindigkeit
Aktuell werden 66 Prozent der Bestseller mit Turbodieselmotoren geordert
 

Der Hightech-Diesel ist bei Alfa Romeo weiter auf dem Vormarsch. Bestes Beispiel: die kürzlich in ihrer zweiten Generation vorgestellten Baureihen Alfa 156 und Alfa Sportwagon. Ein besonders dynamisches Antriebsfeuer entfacht hier der komplett neu entwickelte Multijet-Fünfzylinder 2.4 JTD 20V mit einer Leistung von 129 kW (175 PS). Der drehmomentstarke Common-Rail-Turbodiesel (385 Newtonmeter bei 2.000/min) beschleunigt den Alfa 156 in nur 8,3 Sekunden auf 100 km/h (Alfa Sportwagon: 8,6 Sekunden); die Höchstgeschwindigkeit beträgt in beiden Fällen 225 km/h. Trotz dieser Dynamik liegt der Durchschnittsverbrauch bei lediglich 6,6 Litern/100 km (Alfa Sportwagon: 6,7 Liter).

   
   
Zum Vergleich: Bei identisch niedrigem Verbrauch konnte die Leistung des neuen Multijet-Common-Rail-Vierventilers gegenüber dem bislang eingesetzten 2.4 JTD 10V um 17 Prozent, das Drehmomentmaximum um satte 26 Prozent, die Höchstgeschwindigkeit um sechs Prozent und die Beschleunigung auf 100 km/h um zwölf Prozent verbessert werden.

Diese effiziente Synthese aus Leistung, Komfort und Verbrauch trägt mit dazu bei, dass die Turbodieselmodelle des Alfa 156 und Alfa Sportwagon im September 2003 einen Anteil von 66 Prozent (!) unter den Neuzulassungen erreichten. Neben dem 2.4 JTD 20V offeriert Alfa Romeo beide Bestseller mit Turbodieselmotoren der Leistungsstufen 103 kW (140 PS) und 85 kW (115 PS).

   
   
Der im Topsegment der Klasse positionierte 2.4 JTD 20V wird ausschließlich in Verbindung mit den gehobenen Ausstattungsversionen Progression und Distinctive angeboten. Für den Alfa 156 ergeben sich dabei Preise von 27.000 Euro (Progression) und 28.500 Euro (Distinctive); der Alfa Sportwagon kostet als 2.4 JTD 20V exakt 28.200 Euro (Progression) beziehungsweise 29.800 Euro (Distinctive).

Serienmäßig kennzeichnen beide Ausstattungslinien unter anderem Details wie sechs Airbags (Fahrer- und Beifahrerairbag sowie Seiten- und Kopfairbags), die Vehicle Dynamic Control (VDC) inklusive Bremsassistenten, Isofix-Befestigungen für Kindersitze, Nebelscheinwerfer, eine Mittelarmlehne vorne und hinten (mit Skidurchreiche), rundum elektrische Fensterheber oder die getrennt regelbare Dual-Zonen-Klimaautomatik. Im Falle der Luxusversion Distinctive addieren sich die Features Blaupunkt-Stereoradio mit CD-Player (inklusive Multifunktionstasten für die Radiobedienung am Lenkrad), Cruise Control, Lederlenkrad und Lederschaltknauf, Leichtmetallfelgen mit Bereifung der Dimension 205/55 R16 sowie die in Optik und Haptik dem Alcantara ähnliche Innenausstattung Alfatex (für Sitze und Türverkleidungen) hinzu.

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Alfa Romeo
Frankfurt, im Oktober 2003