Pressemeldung Alfa Romeo vom 16.11.2004
     
Alfa Romeo steigt in den internationalen Ski-Sport ein
     
Avantgardemarke gründet das Alfa Romeo Ski Racing Team
Vielschichtiges Engagement vom Weltcup bis zur Winterolympiade
     

Alfa Romeo wird künftig das alpine Ski-Team Italiens fördern. Auf dem umfangreichen Wettbewerbsprogramm der italienischen Spitzenfahrerinnen und -fahrer stehen in der Saison 2004/2005 unter anderem der Ski-Weltcup und die Ski-Weltmeisterschaft. 2006 folgen die olympischen Winterspiele, zu deren Sponsoren Alfa Romeo ebenfalls zählt.

Neues Alfa Romeo Ski Racing Team: Unter dem Label des Alfa Romeo Ski Racing Teams (ARSRT) wird das Unternehmen acht Athleten und ihre drei Trainer unterstützen. Darüber hinaus stattet Alfa Romeo die Damen- und die Herrenmannschaft mit Ski-Anzügen aus. Die Weltklasse-Sportler und die international renommierte Automobilmarke bilden so eine überaus dynamische und schlagkräftige Allianz. Übergeordnet gilt: Sobald eines der ARSRT-Mitglieder auf einen Podiumsplatz fährt, profitiert davon im Rahmen eines resultatsbezogenen Sponsorings parallel der italienische Skiverband.

Mitglieder des Alfa Romeo Ski Racing Teams: Alle Teammitglieder konnten auf den weißen Pisten der Welt bereits zahlreiche Erfolge verbuchen. Bei den Frauen im Team handelt es sich um Isolde Kostner, Karen Putzer, Daniela Ceccarelli und Manuela Moelgg. Zum Kreis der Männer gehören Kristian Ghedina, Giorgio Rocca, Massimiliano Blardone und Manfred Moelgg. Trainiert werden die Athleten von Gustavo Thoeni, Flavio Roda und Tino Pietrogiovanni.

     
     

Autos des Alfa Romeo Ski Racing Teams: Die Aktiven und Trainer des Alfa Romeo Ski Racing Teams fahren selbstverständlich Alfa Romeo: und zwar einen jeweils auf die persönlichen Wünsche zugeschnittenen Alfa Crosswagon Q4 mit permanentem Allradantrieb, der, wenn man so will, auch die schwarzen Pisten zu den weißen Pisten zum Vergnügen werden lässt.
Werbung und das Alfa Romeo Ski Racing Team: Das ARSRT wird künftig zum zentralen Motiv einer Werbekampagne für den Crosswagon Q4 avancieren. Verschiedene Motive der Kampagne werden dabei in Printmedien und via Plakatwerbung geschaltet. Der Slogan: „Alfa Romeo Ski Racing Team lancia la sfida olimpica con la trazione integrale“. Sinngemäß übersetzt: „Alfa Romeo Ski Racing Team stellt sich mit Allradantrieb der olympischen Herausforderung“. Und das darf wörtlich genommen werden, da Alfa Romeo, wie bereits skizziert, 2006 als Sponsor der olympischen Winterspiele in Turin aktiv sein wird.

Wettbewerbe des Alfa Romeo Ski Racing Teams: Die aktuell bevorstehenden Rennen der Saison 2004/2005 werden in Kanada und in den USA stattfinden. Im Anschluss daran wird das Alfa Romeo Ski Racing Team nach Europa zurückkehren, um an Wettbewerben in Frankreich, Italien, Österreich und der Schweiz teilzunehmen. Parallel zum traditionellem Engagement im Motorsport und den weltweit gefeierten Segel-Erfolgen der Maxi-Yacht Alfa Romeo avanciert der Ski-Rennsport damit zur dritten Säule der sportlichen Marken-Aktivitäten.

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Alfa Romeo
Frankfurt, im November 2004