Pressemeldung Fiat Automobil AG 11.01.2006
     

AvD setzt auf Fiat und Alfa Romeo

     
Dreißig Fiat Ulysse jtd sind fortan als Pannenhilfsfahrzeuge im Einsatz
Elf Alfa Romeo wurden vom AvD als Dienstwagen übernommen
     

Der Automobilclub von Deutschland (AvD) setzt auf Fiat und Alfa Romeo. Hintergrund: Aktuell übernahm der AvD dreißig Fiat Ulysse als Pannenhilfsfahrzeuge sowie insgesamt elf Alfa Romeo als Dienstwagen. Ausgeliefert wurden die Fiat Ulysse, Alfa 147, Alfa 159, Alfa Sportwagon und Alfa GT von der Fiat Niederlassung Rhein-Main. Werner H. Frey, Vorstandsvorsitzender der Fiat Automobil AG, übergab die Fahrzeuge persönlich an den Vorsitzenden der AvD-Geschäftsführung, Adalbert H. Lhota.

 
 

Alle ausgelieferten Diesel-Modelle verfügen über einen Partikelfilter und tragen so aktiv dem Umweltschutz Rechnung. Die speziell als Pannenhilfsfahrzeuge konzipierten Fiat Ulysse sind zudem mit einer mobilen Werkstatt ausgerüstet, um autark bestmögliche Hilfe garantieren zu können. Adalbert H. Lhota und Werner H. Frey unterstrichen, dass die Übergabe der Fahrzeuge den Auftakt zu einer erfolgreichen Zusammenarbeit darstellt.

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Fiat Automobil AG
Frankfurt, im Januar 2006