Boxermotoren 1994 -1996

In den ersten 2 Baujahren verrichteten die bewährten und drehfreudigen Boxermotoren aus dem Alfa 33 die Kraft zum Vortrieb der kleinsten Alfas. 90 PS bot das 1,4 Liter Aggregat, 103 PS waren aus dem 1,6er zu holen. Mit dem 1,7 16V waren 129 Pferdchen unter der Haube. Da das Fahrzeuggewicht im Gegensatz zum Alfa 33 deutlich anstieg, waren die kurzhubigen Motoren in Puncto Kraftstoffverbrauch und Abgaswerte nicht mehr Zeit gemäß.


Reihenmotor mit Doppelzündung (Twin Spark) 1996 – 2000

Auf die Boxermotoren folgten im Herbst 1996 die neuen Reihenvierzylindermotor mit Doppelzündung (Twin Spark) und 16-Ventilsteuerung, die schon in der neuen Baureihe des 156 (Typ 932, Nachfolger des Alfa 155) Einzug hielten. Die Motorenpalette beginnt mit der Einstiegsversion mit 103 PS (1,4) und reicht weiter über 120 PS (1,6), 140 PS (1,8) bis
hin zu 150 PS (2,0). Ein 1,9 Liter Turbodiesel aus dem Alfa 155 leistet 90 PS. Mit dem letzte Facelift 1999 wird nur der Dieselmotor ersetzt. Der 1,9 JTD Motor ist mit der modernen Common-Rail-Direkteinspritzung ausgestattet, der ein Jahr zuvor im Alfa 156 Weltpremiere feierte.
Auch hier zeigt Alfa Romeo seine Pionierleistung. Während herkömmliche Dieseltreibwerke nach dem Pumpe/Düse Prinzip arbeiten, schaffte Alfa mit der Common- Rail Technologie bahnbrechendes. Mit einem permanent anliegenden Druck von 1800 – 2200bar wird der Dieselkraftstoff über Einspritzdüsen in die Brennräume befördert, wo er besser zerstäubt und sauberer verbrennt, was eine deutliche Leistungssteigerung ermöglicht. Alfa verkaufte das Patent an Bosch. Heute verrichten weltweit Dieselmotoren ihre Arbeit nach diesem Prinzip. – Forca Alfa!


Technik

Ein Automatikgetriebe ist für beide Modellreihen nicht lieferbar, und auch der im Alfa 33 gerne gekaufte Allradantrieb hat sich inzwischen aus der Preisliste verabschiedet. Konstruiert wurden die Geschwistermodelle auf der Bodengruppe des Fiat Tipo (Typ 160), wie sie auch bei anderen Modellen in angepasster Form verwendet wurde. So beim Alfa
155 und GTV/Spider der 916er Baureihe. Mit der neuen Modellreihe hat der Seitenaufprallschutz mit seinen zusätzlichen
Versteifungen Einzug gehalten. Ein Fahrerairbag war jetzt serienmäßig an Bord, den Knallsack für den Beifahrer gab es optional. Sicherheitslenksäule und Kraftstoffabschaltung bei Crash waren weitere neue Sicherheitsstandards. Die Schaltung des Getriebes erfolgt jetzt erfreulicher Weise über 2 Seilzüge, da die Motor/Getriebeeinheit weiter vorn im Wagen saß. Eine nervige Krankheit der Schaltung beim Alfa 33 war, dass sich die Haltespange unterhalb der Schaltstange ohne jede Vorankündigung verabschiedeten und ein Gangwechsel somit nicht mehr möglich war. Man rührte dann
gefühlt, wie mit einem Kochlöffel, in einem leeren Kochtopf herum.


Technische Daten Alfa 145 / 146

Modell
Hubraum
(cm³)
Leistung
0-100 km/h
145 / 146
Vmax
(km/h
)
Bauzeit
Alfa 145
Bauzeit
Alfa 146
1,4135166 kW / 90 PS12,5 s / 12,8s17907/1994 –
12/1996
01/1995 –
12/1996
1,6159676 kW / 103 PS11,0 s / 11,5 s18710/1994 –
12/1996
01/1995 –
12/1996
1,7 16V171295 kW / 129 PS9,8 s / 10,2 s20110/1994 –
12/1996
01/1995 –
12/1996
1,4 TS137076 kW / 103 PS11,2 s / 11,5 s18712/1996 –
12/2000
12/1996 –
12/2000
1,6 TS159888 kW / 120 PS10,2 s / 10,5 s19712/1996 –
12/2000
12/1996 –
12/2000
1,8 TS1747103 kW / 140 PS9,2 s / 9,4 s20712/1996 –
09/1998
12/1996 –
03/1998
1,8 TS1747106 kW / 144 PS9,1 s / 9,3 s20910/1998 –
12/2000
03/1998 –
12/2000
2,0 TS1970110 kW / 150 PS8,4 s / 8,5 s21510/1995 –
03/1998
10/1995 –
03/1998
2,0 TS1970114 kW / 155 PS8,3 s / 8,4 s21603/1998 –
12/2000
03/1998 –
12/2000
2,0 TD192966 kW / 90 PS12,0 s / 12,5 s17910/1994 –
02/1999
01/1995 –
02/1999
2,0 JTD191077 kW / 105 PS10,4 s / 10,5 s18702/1999 –
12/2000
02/1999 –
12/2000
Stückzahlenca. 221.000ca. 231.700


Viele weitere Informationen zur Geschichte dieses Typs, technische Daten, sowie Tips & Tricks und interessante Links finden Alfaclub Mitglieder zusammen mit der ausführlichen Vorstellung der Fahrzeuge unserer Mitglieder in unserem Forum

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner